Landeskirche hat Studentenwohnheim in Göttingen verkauft

Pressemitteilung 17. Dezember 2007

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers hat das ehemalige Studentenzentrum in der Von-Bar-Straße in Göttingen verkauft. Der 1964 errichtete achtgeschossige Wohnturm wurde zuletzt als Studentenwohnheim, für die Arbeit mit Studierenden und für das Kontaktstudium der Pastorinnen und Pastoren (Gerhard-Uhlhorn-Konvikt) genutzt.

Der Standort Von-Bar-Straße wurde aufgegeben, weil die landeskirchliche Arbeit mit den Studierenden neu konzipiert und das Studentenpfarramt von zwei Stellen auf eine Stelle reduziert worden ist. Da ein kostendeckender Betrieb als Studentenwohnheim nicht möglich ist, wurde das Gebäude an die Pelzl KG Nürnberg verkauft. Die Besitzübergabe erfolgt am 1. Januar 2008.

Den Bewohnerinnen und Bewohner des Studentenwohnheimes ist eine extra lange Frist bis Juli 2008 eingeräumt worden, aus den Zimmern auszuziehen. Das Studentenwerk Göttingen hat zugesagt, die Bewohner bei der Vergabe der Wohnheimplätze des Studentenwerks so weit wie möglich zu berücksichtigen.


Hannover, den 17. Dezember 2007
- Pressestelle der Landeskirche -
Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher