Landeskirche nimmt Antrag auf Einführung der 40-Stunden-Woche zurück

Pressemitteilung 03. Mai 2005

Das Landeskirchenamt Hannover hat am Dienstag, dem 3. Mai 2005, beschlossen, den Antrag an die Arbeits-und Dienstrechtliche Kommission der Konföderation auf Einführung der 40-Stunden-Woche zurückzunehmen. Der Antrag sah vor, die 40-Stunden-Woche auch für Dienstverhältnisse einzuführen, die schon vor dem 01. November 2004 bestanden haben.

"Wir ziehen den Antrag zurück, weil der Verband kirchlicher Mitarbeiter dies noch einmal mit Nachdruck gefordert hat," sagte Oberlandeskirchenrat Peter Fündeling.
"Bei unserer Entscheidung hat auch eine Rolle gespielt, dass die Mitarbeiter die letzte Sitzung der Arbeits- und Dienstrechtlichen Kommission unter Protest verlassen haben."