Neuwahl des Pastorenausschusses

Pressemitteilung 06. November 2002

Am 31. Oktober 2002 fand die Neuwahl des Pastorenausschusses der hannoverschen Landeskirche statt. Der Pastorenausschuss wird alle sechs Jahre jeweils zum 1. Januar neu gebildet. Er setzt sich aus je einem pro Sprengel gewählten sowie bis zu drei berufenen Mitgliedern zusammen. Wahlberechtigt sind alle Pastorinnen und Pastoren, die am Wahltag im Sprengel einem Pastorenkonvent angehören. Gewählt werden kann, wer im Sprengel wahlberechtigt ist, sofern er nicht der Kirchenleitung angehört.
1313 der insgesamt 1932 wahlberechtigten Personen machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch, d.h. die Wahlbeteiligung lag bei 67,96%.

Der Pastorenausschuss wirkt u.a. mit bei der Vorbereitung von Regelungen, die die rechtliche Stellung und die Dienstverhältnisse der Pfarrerschaft betreffen und hat das Recht, sich in allgemeinen Fragen hierzu an die Landessynode zu wenden. Die Mitglieder des Pastorenausschusses üben diese Aufgaben ehrenamtlich aus.

Zur Wahl standen insgesamt 31 Pastorinnen und Pastoren in den acht Sprengeln der Landeskirche.

-> Wahlergebnis

(pdf-Datei. Falls Sie den Acrobat Reader, Version 4 oder höher, nicht installiert haben, gehen Sie zu www.adobe.de und klicken Sie auf den Button "Get Acrobat Reader".)


Hannover, 6.11.2002
Pressestelle der Landeskirche