Landesbischöfin Käßmann telefonierte an der Kirchen-Hotline

Pressemitteilung 25. Juni 2002

Im Rahmen der aktuellen Imagekampagne der evangelischen Kirche.
Landesbischöfin Käßmann telefonierte an der Kirchen-Hotline

Gestern (24.6.) war die Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers,
Dr. Margot Käßmann, für eine Stunde Ansprechpartnerin an der evangelischen Kirchen-Hotline. Käßmann beantwortete Fragen zu Kirche und Gesellschaft und hatte auch für persönliche Probleme ein offenes Ohr. „Ich finde es wichtig, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen,“ meinte Käßmann nach dem Telefon-Marathon. „Es ist gut, dass die evangelische Kirche erreichbar ist.“

Viele der insgesamt 18 Anrufer aus ganz Niedersachsen hatten zuvor Käßmanns Morgenandacht auf NDR 1 Niedersachsen gehört. Darin sprach die Landesbischöfin live zu einer der Fragen der EKD-Imagekampagne „Wohin wollen Sie eigentlich?“ und lud zum Nachdenken und Diskutieren ein.

In den Telefonaten kam eine Vielzahl von Themen zur Sprache. Es ging um kritische Fragen zu eingetragenen Partnerschaften oder zum Tierschutz. Ebenso wurde der christlich-islamische Dialog und die Präsenz der Kirche im Fernsehen angesprochen. Besonders von weiblichen Anrufern erhielt Käßmann viel Lob: „Als Sie Bischöfin wurden, bin ich wieder in die Kirche eingetreten und habe es bis heute nicht bereut,“ so eine junge Mutter. Und eine 87-Jährige sagte:„Ich freue mich, dass Sie zeitgemäß und verständlich predigen. Das ist wichtig für die Kirche.“

Die Kirchen-Hotline ist Teil der Imagekampagne der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die evangelische Kirche stellt dabei auf Plakaten, in Anzeigen und Fernseh-Spots monatlich wechselnde Fragen wie „Was ist Glück?“ oder „Sind Fußballer unsere wahren Götter?“. Die Einladung der Kirche lautet: Lassen Sie uns gemeinsam Antworten finden. Über die Hotline oder die E-Mail-Adresse meinefrage@ekd.de können Menschen Kontakt zur evangelischen Kirche aufnehmen. Die Hotline ist unter der Rufnummer 0180 - 3000 785 werktags von 9 Uhr bis 21 Uhr durch Seelsorgerinnen und Seelsorger besetzt. Weitere Informationen im Internet unter www.ekd.de.


Ein Foto der Bischöfin während der Telefon-Aktion stellen wir auf Anfrage gerne elektronisch zur Verfügung. Tel. 0511 / 1241-399.