Stephanie Springer ist neue Kuratoriumsvorsitzende in Villigst

Nachricht 02. Juni 2017
JS5_3976
Bild: Jens Schulze 

Hannover/Schwerte. Die Präsidentin des hannoverschen Landeskirchenamtes, Stephanie Springer, ist neue Vorsitzende des Kuratoriums des Evangelischen Studienwerks Villigst in Schwerte. Sie wurde zur Nachfolgerin des früheren bayerischen Landesbischofs Johannes Friedrich gewählt, wie das Studienwerk am Donnerstag mitteilte. Neuer Stellvertreter ist der hannoversche Diplom-Geograph Rainer Danielzyk.  

Springer ist seit 2009 Mitglied des Kuratoriums des Evangelischen Studienwerkes. Die promovierte Juristin steht seit 2013 an der Spitze des Landeskirchenamtes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Davor war sie am Oberlandesgericht Celle tätig. Seit November 2015 ist sie Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Das Evangelische Studienwerk Villigst ist das Begabtenförderungswerk der EKD, das 1948 in Schwerte eingerichtet wurde. Das Werk unter dem Dach der EKD vergibt Stipendien für Studenten und Promovierende. Derzeit werden fast 1.200 Studenten und rund 200 Promovierende durch das Studienwerk gefördert. Ein Kriterium bei der Auswahl der Stipendiaten ist ein Engagement im kirchlichen, sozialen oder karitativen Bereich.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen