Bibelworte für jeden Tag erscheinen auch auf Plattdeutsch

Nachricht 27. Oktober 2016
Losungen plattdüütsch
Die Losungen erschienen im Jahr 2016 erstmals auf plattdeutsch. Bild: losungen.de

Burgdorf/Reg. Hannover. Plattdeutschfreunde können auch im kommenden Jahr täglich Bibelworte "up Platt" nachlesen. Die Arbeitsgemeinschaft "Plattdüütsch in de Kark" Niedersachsen-Bremen hat für 2017 erneut ein Buch mit den biblischen Losungen herausgegeben, wie die Vorsitzende, Pastorin Anita Christians-Albrecht aus Burgdorf bei Hannover, am Mittwoch dem epd sagte. Für 2016 waren die Losungen, die es insgesamt in mehr als 50 Sprachen gibt, erstmals auf Plattdeutsch erschienen.

"Wir haben auf Anhieb 2.200 Exemplare in ganz Deutschland verkauft - auch im Süden", sagte Christians-Albrecht. Deshalb hätten erneut Pastorinnen, Pastoren, Prädikanten und andere Plattdeutsch-Kenner aus verschiedenen Regionen wie Ostfriesland, Schleswig-Holstein, Brandenburg und der Lüneburger Heide die Bibelworte für jeden Tag übersetzt und mit passenden Gebeten und Liedern zum Buch "Losungen 2017 plattdüütsch" zusammengestellt.

"Die Übersetzungen der Losungen ins Plattdeutsche machen wir aus dem gleichen Grund, aus dem wir plattdeutsche Gottesdienste feiern, plattdeutsche Radioandachten halten und Lieder und Bibeltexte übertragen", sagte die Pastorin, die auch Plattdeutsch-Beauftragte der hannoverschen Landeskirche ist. Plattdeutsch sei sehr direkt und konkret, etwa in dem Losungswort "Du hest mehr, as du bruukst, dat du de helpen kannst, de't nödig hebbt" ("Jetzt helfe euer Überfluss ihrem Mangel ab.").

Die Praxis der Losungen stammt von der Herrnhuter Brüdergemeine in der sächsischen Oberlausitz. 1728 wählte der Begründer dieser geistlichen Gemeinschaft, Ludwig Graf von Zinzendorf (1700-1760), zum ersten Mal einen Bibelspruch für die Mitglieder der Herrnhuter aus. Inzwischen werden die Losungen in einer Millionenauflage auf allen Kontinenten verbreitet. Die Losungen liegen in Blindenschrift, als Comic oder Bildschirmschoner vor, mehr als 100.000 Menschen erreicht die "Losungen-App".

Die Losungen auf Plattdeutsch werden von der Losungsspende und der Ostfriesischen Bibelgesellschaft unterstützt. Sie erscheinen im Selbstverlag der Arbeitsgemeinschaft "Plattdüütsch in de Kark".

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Weitere Informationen

Die Losungen auf Plattdeutsch können unter anderem bei der Arbeitsgemeinschaft Plattdüütsch in de Kark bestellt werden: anita.christians-albrecht@t-online.de; 05136/892287 (ISBN 978-3-00-054541-2).

Sie kosten 6 Euro pro Exemplar plus Versandkosten.

Zur Internetseite von plattduetsch-in-de-kark