kopf

 kopf

Ausblick

Kommende Vollversammlungen

zukunft

 

Für die kommenden fünf oder sechs Jahre - es ist noch nicht entschieden, ob die Versammlung 2017 oder 2018 stattfinden soll - hat die Vollversammlung folgende Projekte in Auftrag gegeben:

  • ein Lehrgespräch zum Thema „Kirchengemeinschaft“,
  • einen Studienprozess zum Thema „Pluralität der Religionen“,
  • die Fortführung und Aufnahme von interkonfessionellen Dialogen,
  • die Durchführung des Projektes „Europa reformata: 500 Jahre Reformation in Europa” (Herausarbeiten der europäischen Dimension der Reformation),
  • die Etablierung einer Plattform „Kirche im Aufbruch“, durch die Kirchen voneinander lernen können in Bezug auf innovative Projekte
  • sowie weitere kleinere Projekte.

Es wurden ein neuer Rat und ein neues Präsidium gewählt; neuer Geschäftsführender Präsident ist Landebischof Dr. Friedrich Weber, Braunschweig.

Die Vollversammlung verabschiedete eine Erklärung zur Situation von Christinnen und Christen im Nahen Osten und die Erklärung „Frei für die Zukunft – Verantwortung für Europa“.

Die Erklärungen sowie der ausführliche Schlussbericht sind unter dem seitlich stehenden  Internet-Link zu finden.

Im Jahr 2012 hat erstmals ein Treffen von Synodalen aus Kirchen der GEKE stattgefunden. Diese Begegnungstagungen sollen fortgesetzt werden. Es ist zu wünschen, dass durch breite Beteiligung von Menschen an der Arbeit der GEKE diese europäische Kirchengemeinschaft auch stärker im Leben der Gemeinden und Kirchenkreise verankert wird.