kopf

Arbeitsstelle für Evangelische Religionspädagogik Ostfriesland

Regionale Bezogenheit

grundtext

Die mittlerweile seit über 40 Jahren bestehende Arbeitsstelle für Evangelische Religionspädagogik in Ostfriesland (ARO), die ihren Sitz in Aurich hat, ist eine der wenigen Institutionen, die zwei Träger hat: die evangelisch-reformierte Kirche und die evangelisch-lutherische Landeskirche.

Auf lutherischer Seite ist sie institutionell mit dem RPI verbunden. Beide Einrichtungen haben die Aufgabe, die schulische und gemeindliche Religionspädagogik zu fördern und die Kontakte zwischen Schule und Kirche zu gestalten und weiterzuentwickeln.

Das besondere Profil der ARO liegt in ihrer regionalen Bezogenheit in Ergänzung zu den zentralen Aufgaben, die das RPI wahrnimmt. Bei den gegenwärtigen Arbeitsschwerpunkten steht an erster Stelle das Bemühen um die Gestaltung von attraktiven religionspädagogischen Fortbildungen zu aktuellen Fragen der Religionspädagogik und Unterrichtsgestaltung. Das Angebot richtet sich dabei an alle Schulformen und -stufen wie auch die Konfirmandenarbeit.