Chat-Seelsorge besonders bei schwierigen Krisen gefragt

Nachricht

Rotary-Club Stade unterstützt Telefonseelsorge mit Spende

Bremerhaven/Bad Bederkesa (epd). In Krisensituationen nutzen Ratsuchende zuneh-mend elektronische Medien wie die Chatseelsorge. Das gelte vermehrt bei besonders traumatisierenden Themen wie Missbrauch und Selbstverletzungen, sagte die Chatbeauftragte der Telefonseelsorge Elbe-Weser, Annegret Warnecke, dem epd. Die Bremerhavenerin koordiniert das Angebot, das mit Unterstützung von 25 Ehrenamtlichen angeboten wird.
Im vergangenen Jahr hat allein die Telefonseelsorge Elbe-Weser 1.300 Chats geführt, bundesweit waren es den Angaben zufolge 7.500 Chats und mehr als 16.000 Mailwechsel.

Im geschützten Raum des Chats falle es Betroffenen oft leichter, sich zu öffnen und Probleme zu schildern, erläuterte Warnecke. "Reden geht gar nicht, schreiben ist einfacher - das hören wir oft von unseren Chatpartnern." Der Bedarf sei riesig. Wer teilnehmen möchte, bekommt einen persönlichen Chat-Termin angeboten. "50 Prozent kommen nicht. Aber dann wartet meist schon jemand anders, um den Termin wahrzunehmen."

Um die Nachfrage zu bewältigen, hat der Rotary Club mit einer Spende von 6.500 Euro gerade den Ausbau der Chatseelsorge in der Stader Außenstelle der Telefonseelsorge möglich gemacht. In der hannoverschen Landeskirche gibt es insgesamt sechs Standorte der Telefonseelsorge. Insgesamt engagieren sich 440 Frauen und Männer nach einer speziellen Ausbildung ehrenamtlich. Bei der Telefonseelsorge Elbe-Weser mit ihrer Zentrale in Bad Bederkesa sind es 83 Freiwillige.

Gesprächsthemen am Telefon sind Beziehungsprobleme, psychische Belastungen und Krankheit, Ängste, Einsamkeit und akute Notsituationen wie Suizid, Depression, Trauer, Sucht, Armut oder Arbeitslosigkeit.
"Dazu kommen Fragen nach dem Sinn des Lebens und des Leidens und Fragen nach Gott", erläuterte Ulla Huntemann-Clasen, Leiterin der Telefonseelsorge Elbe-Weser, bei der es vergangenes Jahr knapp 20.000 Anrufe gab. Die Telefonseelsorge ist unter den kostenlosen Rufnummern
0800/111-0111 sowie 0800/111-0222 rund um die Uhr erreichbar.

Info: Die Telefonseelsorge Elbe-Weser startet demnächst einen neuen Ausbildungskurs für Ehrenamtliche. Weitere Informationen und Anmeldung unter 04745/6029