„Gute Arbeit – Gutes Klima!“

Nachricht

Schulung rund um den nachhaltigen Einkauf am 9. Juli in Stade

Stade/Elbe-Weser-Raum. Wie kaufen wir in Deutschland ein und welche Auswirkungen hat das auf Umwelt und Klima? Diese Frage ist auch für Kirchengemeinden interessant – darum bietet die hannoversche Landeskirche mit der Referentin Sonia Erdmann, Klimaschutzmanagerin aus dem Haus kirchlicher Dienste, eine vierstündige Schulung für alle an, die im Auftrag von Kirche einkaufen oder sich für kirchliche Beschaffung interessieren. Diese Schulung findet in Stade am Donnerstag, 9. Juli in der Zeit von 17 bis 21 Uhr im Pastor-Behrens-Haus, Ritterstraße 15 statt.

An alle Kirchengemeinden, Einrichtungen und Verwaltungen richtet sich diese neue Schulung zur Analyse der Beschaffungswege und zur Umstellung auf einen nachhaltigeren Einkauf. Eingeladen sind alle Haupt- und Ehrenamtlichen, die in ihrer Organisation mit dem Einkauf von Waren und Dienstleistungen betraut sind oder sich für die kirchliche Beschaffung interessieren.

Die Schulung zeigt auf, wie eine Organisation bei Kaufentscheidungen neben Wirtschaftlichkeit und Qualität auch faire Arbeitsbedingungen und Klimaschutzstandards im Blick halten und so einen wertvollen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung leisten kann. Dabei geht es neben Grundlagen zu Managementstrukturen auch um einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden.

Die Teilnahmekosten betragen 20 Euro pro Person. Für Verpflegung ist gesorgt. Anbieter der Veranstaltung ist das Haus kirchlicher Dienste, Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz. Weitere Informationen sind zu finden unter www.kirche-umwelt.de.

Anmeldung bitte bei Nicole Schwarzer, Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz im Haus kirchlicher Dienste, Telefon: 0511 1241-5290511 1241-529, Mail: klimaschutz@kirchliche-dienste.de.

Stade, 16. April 2015