Abendessen bei der Regionalbischöfin

Nachricht 06. Februar 2020

"Man kann auch fast ein Leben lang mit der Kirche zubringen, ohne Pastorin zu sein", - sagt Hildegard Holtorf. Sie war 40 Jahre lang in und für die Kirche tätig, die letzten Jahre als Mitglied der Landessynode für den Sprengel Osnabrück. Sie sagt auch: "Jetzt müssen Jüngere dran" und freut sich sehr darüber, dass ihren Platz in der kommenden Synodenperiode Leonie Töpprwien einnehmen wird. Die 18-jährige FSJ-lerin aus Bassum ist das jüngste Mitglied der Landessynode. Ehemalige und künftige Synodale sowie die Vorsitzenden der Krichenkreistage - jetzt Kirchenkreissynoden - hatte Regionalbischöfin Klostermeier zum Abendessen eingeladen, um sich im privaten Rahmen zu verabschieden. 

Wer kommt eigentlich woher im Sprengel und was führte sie/ihn zur Kirche?  Welche Erfahrungen macht man so über die Zeit und wie war der eigene Start in der Synode damals? Ein Abend zum Austausch in unbeschwerter Runde. 

(Text und Fotos Brigitte Neuhaus)