Kristin Köhler wird zur Pastorin ordiniert

Nachricht Hannover, 30. Mai 2017

Kristin Köhler wird zur Pastorin ordiniert

Landessuperintendentin Dr. Petra Bahr ordiniert Kristin Köhler am Freitag, 2. Juni 2017, zur Pastorin der Petrusgemeinde Barsinghausen. Der feierliche Gottesdienst findet um 19 Uhr in der Klosterkirche Barsinghausen, Mont-Saint-Aigan-Platz, statt. Die 30-jährige wird gemeinsam mit Ihrem Partner Sebastian Kühl ins Pastorenamt eingeführt.

Köhler begann das Studium der Evangelischen Theologie nach ihrem Abitur 2007 in Göttingen. Später wechselte die gebürtige Hildesheimerin nach Berlin, wo sie ihr Studium mit dem ersten theologischen Examen abschloss. Das Gemeindevikariat absolvierte sie in Buxtehude.

Durch Auslandserfahrungen in sozialen Einrichtungen, zuletzt in einem arabischen Pflegeheim in Palästina, und durch die Mitarbeit in verschiedenen Abteilungen der Diakonie während des Studiums verfügt die Nachwuchstheologin bereits über ein ausgeprägtes sozial-diakonisches Profil.

„Wenn jede und jeder seine Gaben einbringen kann und darf, wird die Kirche zu einem Ort des Lebens. Und auf eine solche Gemeinde habe ich richtig Lust.“, sagt die angehende Pastorin mit Blick auf ihr neue Arbeitsstelle. „Wenn ganz unterschiedliche Talente zusammenkommen und zu einem Team werden, dann entstehen neue Möglichkeiten, wie Kirche aussehen kann.“

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Herr Pastor Fabian Gartmann