Jugendliche und Kirchenparlamentarier treffen sich zur Jugendsynode am 26. November

Nachricht 21. Dezember 2014

Am Donnerstag, 26. November 2015, tagt erstmals die Jugendsynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, zu der sich 76 gewählte Jugendsynodale mit den Tagungsteilnehmerinnen und Tagungsteilnehmern der Landessynode im Stephansstift (Kirchröder Str. 44, Hannover) treffen.

Bereits im Eröffnungsgottesdienst der Landessynode am 24. November, um 14.00 Uhr, in der Kirche der Henriettenstiftung, sind Jugenddelegierte und Jugendliche aus dem Sprengel Hannover sowie eine muslimische Jugendvertrerterin beteiligt. Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann stellt ihn mit den Jugendlichen unter das Thema: Dass aus Fremden Freunde werden. "Wenn innerhalb einer Landessynode eine Jugendsynode stattfindet, müssen Jugendliche den Eröffnungsgottesdienst mitgestalten. Wir waren uns sofort einig, dass die aktuelle Lage in den Gottesdienst hineingehört. Ich freue mich besonders, dass eine muslimische Jugendvertreterin bereit ist, die betroffene Seite zu vertreten", so Spieckermann.

Die Workshops und die Plenarsitzung der Jugendsynode stehen unter der Überschrift Kirche lebt vom Ehrenamt wovon leben Ehrenamtliche in der Kirche?. Für die Jugendsynode unterbricht die Landessynode ihre Herbsttagung, die vom 24. bis 27. November 2015 stattfindet.

"Es ist wichtig zu wissen, wo ein Projekt, eine Idee herkommt und warum wir etwas machen", erklärt Kristin Volkmar (21) aus Hildesheim, die als Jugendsynodale teilnehmen wird. Häufig sei es schwierig, die Hintergründe zu durchschauen und zu verstehen, warum manche Dinge umgesetzt werden und andere nicht. Daher interessiere sie sich vor allem für die Themen Kommunikation und Transparenz. "Manchmal höre ich coole Ideen, aber und dann verzögert sich alles. Das nervt."

"Die Jugendsynode setzt wichtige Impulse für die Landeskirche. Sie ist zugleich ein deutliches Zeichen dafür, dass die Interessen von Kindern und Jugendlichen wahrgenommen und wertgeschätzt werden. Zugleich sind evangelische Jugendliche Jugendliche auch aktuell herausgefordert. Dies nehmen wir im Synodeneröffnungsgottesdienst auf. Die Jugendlichen haben gemeinsam ein Wort zur Lage zu sagen", so Landesuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann

Ablauf der Jugendsynode am 26.11.2015

08.30 Uhr Andacht in der Kirche des Stephansstiftes
09.00 Uhr Begrüßung und Einführung in den Tagungsablauf
09.10 Uhr Thematische Einführung Dr. Hilke Rebenstorf, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD
10.00 Uhr Beginn der Arbeitsgruppen
11.00 Uhr Pressekonferenz
13.00 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Berichte und ggf. Vorstellen von Beschlussvorschlägen
14.45 Uhr Pause
15.00 Uhr Diskussion der Beschlussvorschläge
20.00 Uhr Plenarsitzung der Landessynode mit Beratungen und Beschlussfassungen zur Jugendsynode (in der Henriettenstiftung)