Pilotprojekt Fortbildung „Lust zum Leiten“ für Frauen in der Kirche erfolgreich abgeschlossen

Nachricht 24. Februar 2015

Vierzehn ehrenamtlich engagierte Frauen und sechzehn Pastorinnen haben über ein Jahr die beiden Langzeitfortbildungsangebote „Lust zum Leiten“ genutzt, um die eigene Leitungskompetenz zu stärken und zu entwickeln. Für die ehrenamtlich engagierten Frauen schließt die Fortbildung am 28. Februar 2015 und für die Pastorinnen am 2. März 2015 mit den Abschlusspräsentationen sowie der feierlichen Übergabe der Zertifikate ab.

Das Pilotprojekt unter der Schirmherrschaft von Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann im Evangelisch-lutherischen Sprengel Hannover wurde mit der Evangelischen Erwachsenbildung Hannover in Kooperation mit der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum e.V. und weiteren Partnern durchgeführt. Die acht Module umfassten Inhalte und Methoden zur kompetenten Wahrnehmung von Leitungsaufgaben, zur Wahrnehmung und Entwicklung von Stärken sowie zur Vertiefung der eigenen Kompetenzen, Leitung zu gestalten. Die Netzwerkarbeit und der Austausch mit anderen Frauen wurden in der Fortbildung ebenfalls initiiert und gepflegt.

„Das Pilotprojekt ist aus meiner Sicht, aber, auch aus Sicht der Teilnehmerinnen, wie die Auswertung zeigt, sehr erfolgreich verlaufen. Es hat verdeutlicht, dass ein solches Angebot speziell für Frauen wichtig ist. Es wurde daher beschlossen, es unter dem Dach der Evangelischen Erwachsenenbildung auch in anderen Sprengeln weiter anzubieten“, so Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann. „Innerhalb unserer Kirche übernehmen viele Frauen ehrenamtlich Verantwortung in Gremien, Gruppen und Konferenzen. Für Pastorinnen gehört es zum Amt, Leitungsaufgaben zu übernehmen. Die eigenen Kompetenzen zu reflektieren und weiterzuentwickeln braucht Zeit und Raum, den wir mit dieser Fortbildung geschaffen haben, die grundsätzlich auch für Frauen in anderen Berufsgruppen offen ist.“