Premiere: Landessynoden von Braunschweig und Hannover tagen gemeinsam

Nachricht 18. Mai 2019

Eine Premiere am letzten Sitzungstag: Die Landessynoden der Landeskirche Hannovers und der Landeskirche in Braunschweig tagen gemeinsam. Bei der Begrüßung im Theologischen Zentrum in Braunschweig sagte der Präsident der Braunschweiger Landessynode Peter Abramowski, wie sehr er sich freue, dass die Idee der beiden Synodenpräsidien nun Wirklichkeit geworden sei. Für die Hannoversche Landessynode bedankte sich Präsident Matthias Kannengießer für die Gastfreundschaft.

Auf der Tagesordnung für die gemeinsame Plenarsitzung stehen Themenbereiche, in denen sich die beiden Landeskirche bereits gemeinsam engagieren: Am Vormittag geht es um die Arbeit der Evangelisch-lutherischen Missionswerks in Niedersachsen, das gemeinsam von den Landeskirchen Hannovers, Braunschweigs und Schaumburg-Lippes getragen wird. In der Nachmittagssitzung steht die Arbeit der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen im Mittelpunkt, in der neben Hannover und Braunschweig auch die Landeskirchen aus Schaumburg-Lippe und Oldenburg sowie die Reformierte Kirche mitarbeiten. 

Treffen der Landessynoden von Hannover und Braunschweig