Bild: Jens Schulze

"ecclesia und synagoga" - Vorstellung des Siegerentwurfes

Bericht 23. November 2016

„Es geht um die Darstellung einer Theologie des Respekts“, sagte Dr. Stephanie Springer, Präsidentin des Landeskirchenamtes, bei der Vorstellung des Siegerentwurfs des Projektes „ecclesia und synagoga“.

Als Reaktion auf die Änderung der Kirchenverfassung im November 2013, in der das Verhältnis von Christen und Juden neu bestimmt wurde, war ein Wettbewerb ausgeschrieben worden. Ziel war es, das grundlegende andere Verhältnis von Christen und Juden in Form eines Kunstwerkes darzustellen.

Eine Jury hat aus sechs Beiträgen den Entwurf des belgischen Künstlers Johan Tahon ausgewählt. Der lebensgroße Bronzeguss wird zur Frühjahrssynode am 04. Mai 2017 am Landeskirchenamt enthüllt werden.

Es geht um die Darstellung einer Theologie des Respekts

Dr. Stephanie Springer