JS5_3245 Kopie

 Bild: Jens Schulze

Kirche²: Große ökumenische Breite

Bericht 24. November 2015
JS6_2233
Bild: Jens Schulze 

Oberlandeskirchenrat Dr. Klaus Grünwaldt zeigte sich beeindruckt vom Projekt „Kirche²“, das sich vor allem durch die große ökumenische Breite der Beteiligten auszeichne. Dabei würden die konfessionellen Eigenarten eine große Rolle spielen und man lerne sich gegenseitig in der Unterschiedlichkeit besser verstehen und schätzen. Eigentlich sei „Kirche²“ kein Projekt, sondern viel mehr eine Bewegung, die sich in und über moderne Medien organisiert. So würden schnell Einladungen, Ideen und Themen gestreut und neue Freunde und Gleichgesinnte gefunden.
Man gehe vor allem den Fragen nach, wie sich Erfahrungen aus anderen Ländern in unsere landeskirchliche Wirklichkeit übertragen lassen, was funktioniere und was nicht.

Die Bewegung verstehe sich dabei aus einem gemeinsamen Sendungsbewusstsein aus der Kirche heraus in die Welt. „Türen werden nicht geöffnet, um Menschen hineinzulassen, sondern um selbst als Kirche zu den Menschen hinauszugehen“, so Grünwaldt.

Der Bericht wird dem Ausschuss für Theologie und Kirche unter Beteiligung des Ausschusses für Mission und Ökumene zur weiteren Diskussion überwiesen.