bischof_kopf170

Bild: Jens Schulze

Bischofsbericht VI

Bericht 24. November 2015

Demografischer Wandel eine der größten zukünftigen Herausforderungen

JS6_2102
Bild: Jens Schulze

Unter dem Motto „Bildung und Mobilität im demografischen Wandel“ fand im Sommer 2015 ein Kongress der niedersächsischen Landesregierung statt, an der auch kirchliche Vertreterinnen und Vertreter teilnahmen. „Gesucht waren nicht die ganz großen übergreifenden Entwürfe, sondern handhabbare Ideen und konkrete Handlungsempfehlungen an die Landesregierung: Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, um kreativ mit dem demografischen Wandel umzugehen?“, berichtete der Landesbischof.

Ein Wermutstropfen sei für ihn gewesen, dass von den vorstellten Projekten nur ein einziges aus dem kirchlich-diakonischem Bereich stammte. „Dabei ist so deutlich, dass vieles von dem, was jetzt Dörfern, Städten und Landkreisen bevorsteht, wir auf kirchlicher Seite in den letzten zehn Jahren bereits bewältigt haben - oft in Verbindung mit einschneidenden, strukturellen Veränderungen aber darin auch mit viel Innovationskraft und neuen Ideen. Wir haben in diesem Bereich etliches an Knowhow erworben und wissen, was gelingen kann – aber eben auch, was nicht funktioniert.“

Daher sei er sehr dankbar, dass in der zweiten Phase des Zukunftsforums für 2015/2016 in allen sechs Arbeitsgruppen ausgewiesene kirchlichen Expertinnen und Experten vertreten seien.