synode_quer170

Bild: Jens Schulze

 

Impulse für die kirchliche Bildungsarbeit

Bericht 25. November 2015
JS5_3932
Bild: Jens Schulze 

Im Blick auf das Aktenstück „Kirchliches Leben im Überblick – 2014“ hat die Landessynode nach entsprechenden Anträgen des Bildungsausschusses eine Weiterarbeit in sechs Bereichen angeregt:

  • Das Religionspädagogische Institut in Loccum soll Modelle der Zusammenarbeit des evangelischen Religionsunterrichtes und des islamischen Religionsunterrichtes entwickeln; möglichst in Zusammenarbeit mit dem Institut für Islamische Theologie in Osnabrück. „Differenzen müssen benannt werden, aber auch Chancen der Zusammenarbeit“, sagte der Vorsitzende des Bildungsausschusses, Rolf Bade (Hannover), bei der Einbringung des Berichts. 
  • Unter dem Gesichtspunkt der Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit sollen Handlungsmöglichkeiten zur Integration von Flüchtlingskindern in Schule, beruflicher Ausbildung und Studium entwickelt werden. Dieser Aufgabe will sich der Bildungsausschuss selbst annehmen. 
  • Das Landeskirchenamt soll berichten, wie die Konfirmandenarbeit weiterentwickelt werden kann, gerade auch im Zusammenhang der Flüchtlingsthematik. Überlegt werden soll, wie sich aus der Flüchtlingsarbeit zum Beispiel dauerhafte Übernahmen von Patenschaften, gemeinsame Freizeitgestaltungen oder gemeinsames Musizieren als Begegnungsformen unter Jugendlichen entwickeln lassen.
  • Das Landeskirchenamt soll darüber hinaus berichten, wie die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern über 2016 hinaus konzeptionell fortgesetzt und gegebenenfalls erweitert werden kann.
  • Ein längerfristig angelegtes Konzept zur Arbeit mit den Hochschulen und den Evangelischen Studierendengemeinden einschließlich des Mentorats für Lehramtsstudierende für das Fach Religion will der Bildungsausschuss in Abstimmung mit dem Landeskirchenamt vorlegen.
  • Die Arbeit der Evangelischen Erwachsenenbildung soll mit den Evangelischen Familienbildungsstätten, auch unter Berücksichtigung des Modellprojekts „Evangelische Bildungslandschaften“, besser verzahnt werden. Das Landeskirchenamt wurde um einen Bericht gebeten, unter welchen Voraussetzungen dieses Ziel erreichbar ist.

Die Synode hatte im Juni 2014 beschlossen, die betreffenden Ausschüsse zur Durchsicht der Erhebung „Kirchliches Leben im Überblick – 2014“ zu bitten. Die Ausschüsse wurden um einen Bericht gegenüber der Synode gebeten, „sofern eine Thematik aus ihrer Sicht der weiteren synodalen Umsetzung und Begleitung bedarf“.