D7A_6781-Kopie

Bild: Jens Schulze

Einstellungskorridor für Pastorinnen und Pastoren sowie andere kirchliche Berufsgruppen in der Diskussion

Bericht 21. November 2005

In seinem Bericht des Landessynodalausschusses hat deren Vorsitzender Wolf von Nordheim dafür plädiert, einen Einstellungskorridor für Pastorinnen und Pastoren sowie andere kirchliche Berufsgruppen zu erhalten. Der Uelzener Propst machte in seinen Ausführungen deutlich, dass gemäß der Stellenplanung bis zum Ende des Planungszeitraumes 2008 neben 48 Stellen für Diakoninnen und Diakone auch 14 Stellen für Kirchenmusikerinnen und –musiker sowie 82 Pfarrstellen wegfallen würden. „Wir könnten also kaum noch junge Menschen einstellen“, machte er klar. Da dies nicht sein könne, müsse es unabhängig von der Umsetzung der Empfehlungen des Perspektivausschusses einen Einstellungskorridor geben.

Die beiden Synodalgruppen „Lebendige Volkskirche“ (LVK) und „Gruppe Offene Kirche“ (GOK) unterstützen nach Aussage von Superintendent Michael Thiel aus Gifhorn solch einen Einstellungskorridor, der aber für alle Berufsgruppen gelten müsse.