D7A_6781-Kopie

Bild: Jens Schulze

V. Tagung der Landessynode mit Gottesdienst eröffnet

Bericht 23. November 2009
D7B_9058
Prediger Abt zu Loccum D. Horst Hirschler (Foto: J. Schulze)

Mit einem festlichen Abendmahlsgottesdienst in der Mutterhauskirche der Henriettenstiftung in Hannover wurde die V. Tagung der 24. Landessynode am 24. November 2009 eröffnet. Die Predigt hielt der Abt zu Loccum, D. Horst Hirschler.

Der frühere Landesbischof sprach über einen Abschnitt aus dem ersten Kapitel des 1. Petrusbriefes: „Ihr sollt heilig sein.“ Hirschler zitierte eine Quelle aus dem 2. Jahrhundert, die das vorbildliche Leben der Christen in einer heidnischen Umgebung darstellt, von den frühen Zisterzienser-Mönchen werde ähnlich Eindrucksvolles berichtet. Doch gehe es nicht um Gesetzlichkeit. Der Verfasser des 1. Petrusbriefes habe „die Hoffnung, dass die Gottesbeziehung stimmt.“ Deshalb verweise er auf das Kreuz Christi. „Daraufhin unterscheiden wir uns von der Welt: weil uns vergeben ist“, schloss Hirschler, der kürzlich vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft für sein Lebenswerk mit dem Predigtpreis geehrt wurde.

Als Kollekte gaben die Mitglieder der Landessynode 324 Euro für die Kampagne "Klub der guten Hoffnung" des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes im Vorfeld der Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.