D7A_6781-Kopie

Bild: Jens Schulze

Neuigkeiten aus der landeskirchlichen Pressestelle / Bericht Zukunftskongress in Kassel

Bericht 24. November 2009
D7B_9504
Pressesrecher Dr. Johannes Neukirch (Foto: J. Schulze)

Vom Zukunftskongress der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Ende September in Kassel stattfand, berichtete am Mittwochnachmittag vor der Landessynode der landeskirchliche Pressesprecher, Dr. Johannes Neukirch.

In der kirchlichen Arbeit werde es bis 2030 massive finanzielle und inhaltliche Umbrüche geben. Daher sei es gut, die erwarteten Veränderungen von vornherein aktiv mitzugestalten. Dem trüge der bundesweite Reformprozess „Kirche im Aufbruch“ Rechnung.

Neukirch wies insbesondere auf rund 100 Praxisprojekte aus den Gemeinden und Einrichtungen der Gliedkirchen der EKD hin, die in Kassel vorgestellt wurden. Davon kamen allein aus der hannoverschen Kirche elf Projekte.
( http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de )


Neben seinem Bericht vom Zukunftskongress wies Neukirch auf aktuelle Initiativen und Materialien der Pressestelle hin.

Unter anderem seien die Vorbereitungen für ein neues landeskirchliches Corporate Design auf gutem Wege. Basis dafür sei das bereits eingeführte Facettenkreuz. Während der Landessynode ist das neue Design erstmals auf den Bannern im Saalhintergrund zu sehen.

Die Initiative gegen Kinderarmut ( http://www.zukunftsgestalten.de ) werde mit Sternfahrten der üstra-Stadtbahn „Zukunft(s)gestalten“ zum Adventskalender in Hannovers Marktkirche fortgesetzt.

Als Informationsplattform für kirchliche Themen habe man landeskirchlicherseits den „Tag der Niedersachsen“, 2009 in Hameln neu entdeckt. Dafür wurden Informationstüten hergestellt und verteilt, die einen Grundbestand an Faltblättern und Informationsmaterialien enthalten.

Neu im Netz sei das Mitmach-Projekt http://www.unserezeiten.de für die Generation 59plus.

Neukirch wies zudem auf Fortbildungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit hin, die innerhalb der Landeskirche auch 2010 angeboten werden.