D7A_6781-Kopie

Bild: Jens Schulze

Anträge erwünscht

Bericht 24. November 2009

Bericht des Kuratoriums für den Innovationsfonds

D7B_9475

Seit seiner Einrichtung 2003 konnten über den Innovationsfonds 69 Projekte mit einem Volumen von insgesamt 5,15 Millionen Euro gefördert werden. Das geht aus dem Bericht des Kuratoriums hervor, den der Vorsitzende, Superintendent Ulrich Wöhler (Holzminden), vorstellte. Insgesamt habe die Landeskirche 6,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, 65 Projekte hätten als nicht förderfähig abgelehnt werden müssen. Das Kuratorium würde es begrüßen, wenn auch in den kommenden Haushaltsjahren Fördermittel bereitgestellt werden könnten.

Der Vorsitzende ermutigte ausdrücklich zu Anträgen für Projekte im Bereich Gottesdienst. Auch Anträge zu missionarischen Projekte und Eintrittskampagnen seien bisher kaum eingegangen.

Zu den Voraussetzungen für Fördermöglichkeiten gehört eine Befristung von zwei bis höchstens fünf Jahren. Dabei müsse es sich um ein einmaliges Vorhaben handeln, das tatsächlich „innovativ“ ist und auf andere Träger grundsätzlich übertragbar erscheint.

Gefördert würden ausschließlich Personalkosten bis zu einer vollen Stelle, die Förderung werde in der Regel in gleichmäßigen Stufen reduziert.

Weitere Informationen im Internet unter: www.innovationsfonds.info