Hamelner Requiem - Nachholtermin vom 05.04.2020

Beschreibung

Wegen der von der Stadt Hameln verfügten Schließung des Theaters Hameln, werden die Konzerte HAMELNER REQUIEM auf den 13. November 2021 verschoben.
Wir bitten um ihr Verständnis.

Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.
Wenn sie bereits gekaufte Karten zurückgeben möchten,wenden sie sich bitte an die Theaterkasse.

Im Gedenken an den 75. Jahrestag der Zerstörung der Marktkirche und des Rathauses am 05. April 1945 realisieren die Hamelner Kantorei und das Theater Hameln gemeinsam ein in Form und Inhalt einmaliges Konzert- und Ballettereignis: In einem Wandelkonzert erklingt zuerst Schuberts Streichquartett „Der Tod und das Mädchen“ live im Theater zur Ballett-Choreographie der Deutschen Tanzkompanie aus Neustrelitz; nach dem Fußweg in die Marktkirche an Klang- und Videostationen entlang wird dort Mozarts „Requiem“ mit Chor und Orchester sowie einer Tanz-Installation (Uraufführung) aufgeführt.

Hamelner Kantorei in Verbindung mit dem Theater Hameln, dem Museum Hameln und „Vision Kirchenmusik“ im Theater Hameln und der Marktkirche St. Nicolai

Musik: F. Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll („Der Tod und das Mädchen“)
W.A. Mozart: Requiem d-Moll, KV 626

Event single img Bildquelle: Photostudio Blesius Hameln

Informationen zu den Ausführenden

Mitwirkende:
Axel Rothe, Sprecher
Deutsche Tanzkompanie
Hamelner Kantorei
Choreographie und Inszenierung: Lars Scheibner
Dirigent: Stefan Vanselow

Wann

Wer

Kantorei Hameln

Weitere Informationen

Die Theaterkasse am Theater,
ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Dienstag-Freitag 10-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr
und eine Stunde vor Vorstellungsbeginn