Bild: Designritter / pixelio.de

Bild:  designritter / pixelio.de

14.500 Legosteine für die Kirchenvorstandswahl

Nachricht 15. Februar 2012

Kirchenmodell in Erichshagen in hundert Stunden entstanden

Mit 14.500 Legosteinen haben Bürger aus Erichshagen bei Nienburg ihre Kirche nachgebaut. „Unser Team hat mindestens hundert Stunden daran gearbeitet“, sagte der evangelische Pastor Andreas Iber am Mittwoch dem epd. Anlass ist die bevorstehende Kirchenvorstandswahl am 18. März in den lutherischen Gemeinden in Niedersachsen und Bremen.

Das Modell der 250 Jahre alten Corvinuskirche im Maßstab 1:25 ist noch mit weißen Tüchern verhüllt. „Wie 1995 der Berliner Reichstag“, schmunzelt Iber. Erst zur Wahl soll die Lego-Kirche enthüllt und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Sie ist rund einen Meter hoch und einen Meter breit.

2006 Carrera-Bahn, 2012 Legosteine

Im vergangenen Jahr hatten zunächst zwei Konfirmanden begonnen, die 1758 errichtete Kirche Stein für Stein im Lego-Format am Computer nachzukonstruieren. Dabei nahmen sie Pläne und Detailfotos zu Hilfe. Später erhielten die Erichshagener Unterstützung von einem Lego-Baustammtisch aus Delmenhorst.

Die Corvinuskirche gilt als westlichste Fachwerkkirche Norddeutschlands. Die Idee der Lego-Kirche habe ein positives Bild der Gemeinde vermittelt und bei der Suche nach Kandidaten für die Wahl geholfen, sagte Iber. „Wenn ich Besuche mache, reagieren viele Leute mit einem Leuchten in den Augen oder einem Schmunzeln auf den Lippen.“ Die Lego-Kirche ist nicht seine erste Spielaktion zu einer Kirchenwahl. 2006 veranstaltete er einen Renntag mit einer Carrera-Bahn.

Alles zur KV-Wahl

logo_wahl

  • Fragen zur Wahl
  • Worum es geht
  • Wie man Kandidat/in wird
  • Wie man wählt
Direkt zur Wahlseite