Präsidium der Landessynode neu gewählt.

Pressemitteilung 25. November 2022
Das neu gewählte Präsidium der Landessynode: Doris Feuerhake, Wencke Breyer, Antonia Potempa, Friedo Hansen, Nina Hollung, Rolf Aldag und Knut Laemmerhirt (von links nach rechts). Es fehlen: Dr. Matthias Kannengießer, Kai Koeser und Ute Szameitat. Bild: Jens Schulze

Die zur Zeit in Hannover tagende Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat heute sein Präsidium neu gewählt. Die Amtszeit des Präsidiums der Landessynode beträgt drei Jahre.

Die Landessynode hat Dr. Matthias Kannengießer (Hannover) als Präsidenten, Wencke Breyer (Hannover) als 1. Vizepräsidentin, Doris Feuerhake (Emmerthal) als 2. Vizepräsidentin und Knut Laemmerhirt (Syke) als 3. Vizepräsidenten im Amt bestätigt.

Daniel Aldag (Leer), Friedo Hansen (Handeloh), Nina Hollung (Celle), Kai Koeser (Stade), Antonia Potempa (Celle) und Ute Szameitat (Gifhorn) wurden zu Schriftführerinnen und Schriftführern gewählt. Ausgeschieden sind hier Petra Utermöller (Bad Sachsa) und Henry Schwier (Lüneburg).