Fußball-WM: Landeskirche lädt ein zu Diskussion und Andacht am 20.11.2022

Pressemitteilung 14. November 2022
Bild: epd-bild/Christian Ditsch

Die Landeskirche Hannovers lädt zeitgleich zum Eröffnungsspiel der Fußball- Weltmeisterschaft am 20. November um 17 Uhr zu einer Veranstaltung in die Marktkirche in Hannover ein. Landesbischof Ralf Meister diskutiert mit Dr. Mathias John, Amnesty International  und Ralph-Uwe Schaffert, Präsident des Niedersächsischen Fußballverbands e.V.
 
„Die Vergabe der Fußball-WM nach Katar ist strittig seit Beginn. Von Menschenrechtsfragen, Aussagen zu Homosexualität bis zur problematischen Terminierung im Dezember wurde auf allen Ebenen diskutiert. Gleichzeitig ist die Freude am Sport ein kultur- und völkerverbindender Faktor. Viele Fans freuen sich trotz der berechtigten Kritik auf ein Sportereignis, das inmitten aller aktuellen Sorgen Menschen ablenkt und zusammenhält.
Der Anstoß der WM am kirchlichen Ewigkeitssonntag/Totensonntag, an dem wir in den Kirchengemeinden an unsere Verstorbenen denken und zu einem bewussteren Umgang mit der Lebenszeit ermutigen, veranlasst mich, an diesem Tag verschiedene Sichtweisen auf die WM miteinander ins Gespräch zu bringen. Zugleich gedenken wir mit Musik und Fürbitte der Menschen, die aufgrund der Missachtung der Menschenrechte bei den Bauarbeiten in Katar ums Leben gekommen sind“, sagt Landesbischof Ralf Meister.
 
Der Johannes-Brahms-Chor Hannover unter der Leitung von Prof. Gudrun Schröfel und Julian Becker (Orgel) gestalten die Veranstaltung musikalisch mit Auszügen aus dem Requiem op. 9 von Maurice Duruflé.