Dr. Rainer Mainusch wird neuer Juristischer Vizepräsident im Landeskirchenamt

Pressemitteilung Hannover, 15. Dezember 2021
Dr. Rainer Mainusch

Der Personalausschuss der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat Dr. Rainer Mainusch (62) zum Juristischen Vizepräsidenten im Landeskirchenamt gewählt. Mainusch ist seit 2000 Oberlandeskirchenrat und leitet seit 2010 die Rechtsabteilung im Landeskirchenamt. Diese Aufgabe wird er auch weiterhin übernehmen. Er wird Nachfolger von Dr. Rolf Krämer, der in den Ruhestand gegangen ist. Sein neues Amt tritt Mainusch am 15.12.2021 an.

Der Juristische Vizepräsident des Landeskirchenamtes in Hannover ist neben dem Theologischen Vizepräsidenten Stellvertreter der Präsidentin des Landeskirchenamts. Als Leiter der Rechtsabteilung ist Rainer Mainusch u.a. verantwortlich für das Verfassungsrecht der Landeskirche, die Finanzplanung der Kirchenkreise und das Dienst- und Arbeitsrecht sowie allgemeine juristische Fragestellungen.

Rainer Mainusch ist in Peine geboren. Nach Abitur und Grundwehrdienst hat er an der Universität Göttingen Rechtswissenschaften studiert und die Erste und Zweite juristische Staatsprüfung abgelegt. Von 1985 bis 1991 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kirchenrechtlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Göttingen. 1995 wurde er in Göttingen zum Dr. jur. promoviert.

Seit 1994 arbeitete Rainer Mainusch in unterschiedlichen Funktionen im Landeskirchenamt in Hannover. Am 1.5.2000 wurde er zum Oberlandeskirchenrat und Mitglied des Kollegiums des Landeskirchenamts berufen. 2010 übernahm Mainusch die Leitung der neu strukturierten Rechtsabteilung im Landeskirchenamt und war u.a. an der Erarbeitung der neuen Verfassung der Landeskirche, der Förderung regionaler Entwicklungsprozesse in den Kirchenkreisen und der Evaluation und Fortentwicklung des landeskirchlichen Finanzausgleichs maßgeblich beteiligt.

Von 2009 bis 2021 war Rainer Mainusch Mitglied der Synode der EKD und zugleich der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Seit 2007 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrates der Diakonie Himmelsthür e.V. in Hildesheim und seit 2014 Mitglied im Kuratorium des Predigerseminars Loccums. Er publiziert zu Themen des Kirchenrechts und des Staatskirchenrechts.

Die Präsidentin des Landeskirchenamts Dr. Stephanie Springer sagt: "Wir freuen uns sehr, dass Dr. Rainer Mainusch dieses wichtige juristische Amt innerhalb unserer Landeskirche übernimmt. Er war in den vergangenen Jahrzehnten an vielen wichtigen Prozessen in unserer Landeskirche maßgeblich beteiligt und bringt neben seinen ausgezeichneten Kenntnissen kirchlicher Strukturen auch eine herausragende juristische Perspektive mit. Ich freue mich sehr auf die fortgesetzte Zusammenarbeit in seiner neuen, zusätzlichen Funktion und wünsche ihm dafür Gottes Segen.“

Dr. Rainer Mainusch sagt zu seinem neuen Amt: „Unsere Kirche steht vor einem großen Transformationsprozess, und ich arbeite gern an der spannenden Aufgabe mit, die Anwendung des kirchlichen Rechts und seine Fortentwicklung so zu gestalten, dass das kirchliche Recht Innovationen ermöglicht und Veränderungsprozesse unterstützt.“

----
Hannover, den 15. Dezember 2021

Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann,
Pressesprecher
der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Telefon: 0511 – 1241 399, Mobil: 0172 – 2398461
E-Mail: Benjamin.Simon-Hinkelmann@evlka.de
www.Landeskirche-Hannovers.de

Weitere Informationen

Das Landeskirchenamt ist eines der fünf kirchenleitenden Organe der Landeskirche. Als Leitungsgremium besteht es aus dem Kollegium, dem unter dem Vorsitz des Landesbischofs auch die acht Abteilungsleitungen des Landeskirchenamts angehören. Darunter befinden sich die Präsidentin des Landeskirchenamts sowie der juristische und der theologische Vizepräsident. Die Vizepräsidenten unterstützen die Präsidentin in der Organisation und Leitung des Landeskirchenamtes und vertreten sie nach außen.

Zur Internetseite des Landeskirchenamts