Zum 9. November: Landeskirche schenkt allen Kirchengemeinden das Neue Testament - jüdisch erklärt

Pressemitteilung Hannover, 09. November 2021
Bild: Deutsche Bibelgesellschaft

Die Landeskirche Hannovers schenkt allen 1.330 Kirchen- und Kapellengemeinden „Das Neue Testament – jüdisch erklärt“. Das Buch ist in diesem Jahr bei der Deutschen Bibelgesellschaft erstmals in deutscher Sprache erschienen.

Landesbischof Ralf Meister sagt: „Als am 9. November 1938 in Deutschland Synagogen brannten, erkannten nur wenige Christinnen und Christen, dass dieser Angriff auf den Gott Israels zugleich ein Angriff auf den Gott war, den wir selbst bekennen. Die vergangenen Jahrzehnte haben Schritt für Schritt zu einem Umdenken und Neu-Denken geführt. In unsere Kirchenverfassung haben wir aufgenommen, dass wir durch Gottes Wort mit dem jüdischen Volk verbunden sind und seine bleibende Erwählung als Volk und Zeuginnen und Zeugen Gottes achten. Im Kindergottesdienst, in der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden, in Gemeindegruppen wie auch in Predigten und Andachten arbeiten wir daran, das konkret werden zu lassen. Ich wünsche mir, dass Das Neue Testament - jüdisch erklärt einen festen Platz im täglichen Gebrauch in unseren Kirchengemeinden findet.“

Aus der Buchbeschreibung der Deutschen Bibelgesellschaft:

Mit Das Neue Testament – jüdisch erklärt gibt es zum ersten Mal in deutscher Sprache ein ausschließlich von jüdischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kommentiertes Neues Testament. Im ersten Teil ist die aktuelle Lutherübersetzung zusammen mit Kommentaren aus jüdischer Sicht zu jedem einzelnen Bibelabschnitt wiedergegeben. Hinzu kommen 85 thematische Infoboxen, in denen einzelne Fragestellungen vertieft werden. Informative Bucheinleitungen runden diesen Teil ab.

Der zweite Teil bietet mehr als 50 Aufsätze zum Zusammenhang zwischen dem Neuen Testament und seinem jüdischen Kontext. Auch die besondere Situation in Deutschland und Europa wird in den Blick genommen. Die amerikanische Originalausgabe wurde von Amy-Jill Levine (Vanderbilt University, Nashville, USA) und Marc Zvi Brettler (Duke University, Durham, USA) herausgegeben.

Das Buch setzt keine theologischen Fachkenntnisse voraus.

Weitere Informationen

----
Hannover, den 09. November 2021

Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann,
Pressesprecher
der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Telefon: 0511 – 1241 399, Mobil: 0172 – 2398461
E-Mail: Benjamin.Simon-Hinkelmann@evlka.de
www.Landeskirche-Hannovers.de

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

In diesem Jahr wird in Deutschland „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ gefeiert. Es gibt zahlreiche Ausstellungen, Konferenzen und Projekte, die den Reichtum jüdischer Geschichte und die Verflochtenheit von Judentum und Christentum deutlich machen.

Weitere Informationen