Tagung der Landessynode vom 26. bis 29. November 2019

Nachricht 28. November 2019

Die 25. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers kommt unter der Leitung ihres Synodenpräsidenten Dr. Matthias Kannengießer von Dienstag, 26. November, bis Freitag, 29. November 2019, zu ihrer XIII. Tagung im Großen Saal der DIAKOVERE-Henriettenstiftung in Hannover (Marienstraße 72-90, Hannover) zusammen. Mit dieser Tagung endet die sechsjährige Legislaturperiode der 25. Landessynode. Die neu gewählte 26. Landessynode wird sich vom 20. bis 22. Februar 2020 konstituieren.

Die Tagung beginnt am Dienstag um 14.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche der Henriettenstiftung. In der ersten Plenarsitzung ab 15.15 Uhr berichtet der Vorsitzende des Landessynodalausschusses (LSA) über aktuelle Ereignisse seit der letzten Synodentagung.

Am Mittwoch, dem 27. 11., um 11.30 Uhr gibt Landesbischof Ralf Meister seinen Bericht vor der Landessynode. 

Aus der Tagesordnung (bitte beachten Sie, dass sich die Zeiten verschieben können):

Dienstag, 26.11.
- 14 Uhr: Eröffnungsgottesdienst in der Kirche des DIAKOVERE Henriettenstiftes. Predigt: Landesbischof Ralf Meister
- nach 20 Uhr: Bericht über die Situation ehrenamtlicher Kirchenmusik

Mittwoch, 27.11.
- ab 9 Uhr: Berichte über das Missionsverständnis und die Kulturarbeit in Kirchen.
- 11.30 Uhr Bericht von Landesbischof Ralf Meister mit anschließender Pressekonferenz

Donnerstag, 28.11.
- nach 10 Uhr: Bericht über Klimaschutzmaßnahmen in der Landeskirche
- 11.30 Uhr: Evangelische Schulen - 10 Jahre Evangelisches Schulwerk der hannoverschen Landeskirche

Zum vollständigen Tagungsplan: https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/wir-ueber-uns/landessynode/tagung_25_13/tagungsplan_25_13

Der Bericht des Landesbischofs am Mittwoch wird live gestreamt unter https://www.facebook.com/kirchehannovers.

Während der Landessynode können Sie eine aktuelle Berichterstattung unter http://www.synode.landeskirche-hannovers.de verfolgen.

Die Plenarsitzungen der Landessynode sind öffentlich.