Bischof Dr. Heiner Wilmer und Landesbischof Ralf Meister beim Hanns-Lilje-Forum am 22.10.2019

Pressemitteilung 10. Oktober 2019

+++ Pressemitteilung der Hanns-Lilje-Stiftung und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers +++

Meister und Wilmer_HLF Okt 2019
Bischof Dr. Heiner Wilmer und Landesbischof Ralf Meister. Foto: Jens Schulze

Bischof Dr. Heiner Wilmer und Landesbischof Ralf Meister im Gespräch beim Hanns-Lilje-Forum am 22.10.2019 zum Thema „Heilsame Unterbrechungen“

Termin: Dienstag, 22. Oktober 2019, 18.00 Uhr
Ort: Kreuzkirche Hannover, Kreuzkirchhof 3, Hannover

Vorab ist um 17.00 Uhr die Teilnahme an einer Kirchenführung möglich.
Der Eintritt ist frei.

Die Hanns-Lilje-Stiftung und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers laden zur Abschlussveranstaltung des diesjährigen Hanns-Lilje-Forums am 22. Oktober 2019 um 18.00 Uhr in die Kreuzkirche in Hannover ein. Angesichts einer sich rasant verändernden Welt loten dabei Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ und Landesbischof Ralf Meister in Anknüpfung an biblische Traditionen die Relevanz von Freiräumen für den einzelnen Menschen wie auch für unsere Gesellschaft aus: Wo gibt es in unserem Alltag „Zeit für Freiräume“? Wo ist der Raum, sich auf Wesentliches zu besinnen, Lebens- und Tagesrhythmen zu unterbrechen, Routinen zu hinterfragen und Neues zu wagen? Was kann das für uns persönlich und für unsere Gesellschaft bedeuten?

Landesbischof Ralf Meister hat angeregt, im Jahr 2019 bewusst mit „Zeit für Freiräume“ zu experimentieren. Der ehemalige „Wort zum Sonntag“-Sprecher und Berliner Generalsuperintendent ist seit 2018 auch Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-lutherischen Kirche Deutschlands. Der Bischof von Hildesheim, Dr. Heiner Wilmer, war bis zu seiner Weihe 2018 u. a. als Schulseelsorger und Schulleiter tätig. Er gehört der Kongregation der Herz-Jesu-Priester an, deren Generaloberer er von 2015 bis 2018 war. Wilmer hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter „Gott ist nicht nett. Ein Priester auf der Suche nach dem Sinn“ und „Hunger nach Freiheit“.

Das Gespräch mit ihnen moderiert Dr. Gisela Vetter-Liebenow, Direktorin des Museums Wilhelm Busch, Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst. Die Begrüßung übernimmt Carola Schwennsen, Geschäftsführerin der Fachausstellungen Heckmann GmbH, Unternehmensgruppe Deutsche Messe AG, Hannover, und Vorsitzende des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung.

Der Eintritt ist frei. Vorab ist eine Kirchenführung (Altar von Lucas Cranach d. Ä.) möglich. Zur Veranstaltung und zur Führung wird um eine Anmeldung gebeten an info@lilje-stiftung.de.

Weitere Informationen

Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik in evangelischer Verantwortung. Sie wurde 1989 gegründet.
Mehr: www.lilje-stiftung.de

Pressekontakt:

Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander
Sekretär / Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33
30159 Hannover
Fon: 0511 1241 165
Mobil 0152 09025869
Email: dahling-sander@lilje-stiftung.de
www.lilje-stiftung.de
www.facebook.com/liljestiftung
www.twitter.com/liljestiftung


*** Hannover, den 10. Oktober 2019 ***
 

Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann
Stellvertretender Pressesprecher der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-454
Mobil: 0172 / 23 98 461
E-Mail: benjamin.simon-hinkelmann@evlka.de