„… um des Menschen willen - Zeit für Freiräume 2019“ / Einladung zum Pressegespräch am 4. Januar und zu den Eröffnungsgottesdiensten am 6. Januar

Pressemitteilung 03. Januar 2019
Zeit für Freiräume_Logo
2019 wird es in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers "Zeit für Freiräume" geben / Quelle: freiräume2019

„… um des Menschen willen - Zeit für Freiräume 2019“ ist der Titel eines Impulses für das kirchliche Leben der hannoverschen Landeskirche im kommenden Jahr. Menschen in Gemeinden und Einrichtungen nehmen sich Zeit für Unterbrechungen des Gewohnten, Aufbrüche zu Neuem und die Besinnung über wirklich Wichtiges. Sie fragen, welche Auswirkungen die schnelllebige und sich ständig verändernde Welt auf die persönliche und kirchliche Arbeit hat, was sie selbst lassen und verändern können, was ihnen Kraft gibt und wo sie Hoffnung finden. Landesbischof Ralf Meister sagt: "Ich glaube, dass mehr Zeit und Raum uns, unseren Gemeinden und unserer Kirche gut tun werden. Das ist für mich eine geistliche Herausforderung. In diesem Jahr schauen wir aufmerksam und kritisch auf unser Tun als evangelische Kirche."

Derzeit entwickeln Gemeinden, Kirchenkreise und Einrichtungen vielfältige Ideen, um Freiräume zu schaffen und zu ermöglichen: vom persönlichen Pilgerweg über die Unterbrechung von Sitzungen beim 12-Uhr-Läuten bis hin zu Experimenten in Gottesdiensten oder dem Versuch, frei von Plastik zu leben. Auch die politische Dimension des Themas, etwa der Mangel von Freiraum in der Arbeitswelt, soll im kommenden Jahr aufgegriffen werden.

In einem Pressegespräch am 4. Januar um 11 Uhr in der Markuskirche Hannovers (An der Markuskirche) stellen wir Ihnen die Idee und Beispielinitiativen vor.

Ihr Gesprächspartner und Ihre Gesprächspartnerin sind u.a.:
Landesbischof Ralf Meister
Karoline Läger-Reinbold, Geschäftsführerin „Zeit für Freiräume“

Gottesdienste am 6. Januar zum Start der „Zeit für Freiräume“:  In Hannover, Hildesheim, Emden, Lüneburg, Stade und Osnabrück gestalten die Landessuperintendenten und Landessuperintendentinnen die Auftaktgottesdienste für die Sprengel.

Weitere Informationen:

www.freiraeume2019.de

Gottesdiensttermine (weitere Details geben Ihnen die Beauftragten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in den Sprengeln):

Sprengel Hannover: 6. Januar, 10.30 Uhr, Markuskirche Hannover mit Landesbischof Ralf Meister und Landessuperintendentin Petra Bahr (www.sprengel-hannover.de)

Sprengel Hildesheim-Göttingen: 6. Januar, 10.00 Uhr, Michaeliskirche Hildesheim mit Landessuperintendent Eckhard Gorka und Weihbischof Heinz-Günther Bongartz (www.sprengel-hildesheim-goettingen.de)

Sprengel Lüneburg: 6. Januar, 10.00 Uhr, St. Johanniskirche Lüneburg mit Landessuperintendent Dieter Rathing (www.sprengel-lueneburg.de)

Sprengel Osnabrück: 6. Januar, 10.00 Uhr, St. Marien Osnabrück mit Landessuperintendentin Birgit Klostermeier (www.sprengel-osnabrueck.de)

Sprengel Ostfriesland-Ems: 6. Januar 11.00 Uhr, Martin-Luther-Kulturkirche Emden mit Landessuperintendent Detlef Klahr (www.sprengel-ostfriesland-ems.de)

Sprengel Stade: 6. Januar, 10.00 Uhr, St. Petri-Kirche Buxtehude mit Landessuperintendent Hans Christian Brandy (www.Sprengel-Stade.de)