Orgelentdeckertage für Kinder in Niedersachsen vom 23.-31.10.2017

Pressemitteilung 11. Oktober 2017

Vom 23. bis 31. Oktober 2017 bieten Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker bei den Orgelentdeckertagen für Kinder Orgelführungen, Kinderkonzerte, Musikandachten und Aktionen rund um die „Königin der Instrumente“ an. Zu den insgesamt 33 Einzelveranstaltungen in 18 Kirchen in Niedersachsen werden über 2.000 Schülerinnen und Schüler und Kindergartenkinder erwartet. Veranstaltet werden die Orgelentdeckertage, die nach der Premiere im letzten Jahr zum zweiten Mal stattfinden, von VISION KIRCHENMUSIK, dem Musikvermittlungsprojekt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, und der Orgelakademie Stade e.V..

„Im letzten Jahr haben wir viele begeisterte und berührende Rückmeldungen von den Kindern bekommen. Manche von ihnen haben zum ersten Mal in ihrem Leben Orgelmusik gehört – oder überhaupt eine Kirche betreten. Deshalb freuen wir uns, dass sich die Orgelentdeckertage in diesem Jahr über eine ganze Woche erstrecken und an vielen unterschiedlichen Orten in Niedersachsen stattfinden“, sagt Silke Lindenschmidt von VISION KIRCHENMUSIK.

Orgeln verfügen über eine außerordentliche Klangfülle. Verantwortlich dafür sind einzelne Register, d.h. Pfeifengruppen mit jeweils eigenem Klang, die je nach Bedarf kombiniert werden können. Im Gegensatz zum Klavier wird die Orgel außerdem nicht nur mit den Händen, sondern auch mit den Füßen gespielt. So erreicht sie einen großen Tonumfang, der andere Instrumente bei weitem übertrifft. Dieser Klangreichtum macht die Orgel zu einem besonders vielfältigen Instrument. „Gerade in der Klangvielfalt liegt der Reiz für die Kinder. Im Kindergarten- und Grundschulalter nähern sie sich dem Instrument spielerisch an und haben so eine positive Erstbegegnung mit einem Instrument, das in ihrer Lebenswelt sonst kaum noch vorkommt“, erklärt Silke Lindenschmidt die Intention der Orgelentdeckertage.

Ansprechpartnerin Orgelentdeckertage

Silke Lindenschmidt
Projektleitung VISION KIRCHENMUSIK
Mail: lindenschmidt@visionkirchenmusik.de


*** Hannover, den 11. Oktober 2017 ***

Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann
Stellvertretender Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 0172 / 23 98 461,
E-Mail: benjamin.simon-hinkelmann@evlka.de

Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers vom 11.10.2017

Weitere Informationen

Die zwischen 1565 und 1576 ausgestattete Celler Schlosskapelle ist ein Kunstwerk von europäischem Rang und zählt zu den bedeutendsten Zeugnissen der Renaissancekunst in Norddeutschland. Rund 40.000 Besucherinnen und Besucher pro Jahr interessieren sich für die außergewöhnliche Raumkunst mit dem reformatorisch geprägten Tafelbildprogramm des 16. Jahrhunderts.

Das Hauptziel des Modellprojektes ist die Erforschung der denkmalverträglichen Nutzung und Klimatisierung unter Vermeidung neuer Schäden. Der Festgottesdienst am 25. Oktober, die Besucherströme bei der Ausstellung „ZEICHEN SETZEN“ sowie für 2018 geplante Andachten und Führungen sind dabei integrale Bestandteile des Untersuchungsprogramms.

In diesem Zusammenhang werden die wichtigsten Schadensfaktoren erfasst und bewertet, z.B. die Klimaschwankung sowie die hygroskopische und mikrobiologische Aktivität der klimasensiblen Raumausstattung. Die bauphysikalische Modellierung und die Simulation von Nutzungsszenarien im Rechenmodell ist der zweite Projektschwerpunkt. Das Modellprojekt wird aus Mitteln der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert. Ziele sind die Beseitigung und Vermeidung von nutzungsbedingten anthropogenen Umweltschäden sowie die Schadensvorsorge durch präventive Konservierung.

Finanzierung

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU): 125.000 € (Modellprojekt zur Beseitigung und Vermeidung von nutzungsbedingten anthropogenen Umweltschäden)
  • Ministerium für Wissenschaft und Kultur: 120.000 € zur Sicherung der baulichen Substanz, Klimastabilisierung und technische Ertüchtigung des Besucherraums
  • Finanzministerium: 25.000 € für die Machbarkeitsstudie Klimatechnik im Kooperationsprojekt
  • Evangelisch-lutherische Landeskirche und Stadt Celle: 6.000 € für die Machbarkeitsstudie Klimatechnik

Projektbeteiligte (alphabetisch)

  • Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers/Kirchenkreis Celle: Projektbegleitung
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Fakultät Bauen und Erhalten, Studiengang Konservierung und Restaurierung: Mikrobiologische und konservierungswissenschaftliche Expertise
  • Ing.-Büro Dr. Berling, Braunschweig: Klimamessung und bauphysikalische Expertise
  • Liegenschaftsfonds Niedersachsen (LFN): Projektbegleitung
  • Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege (NLD): Projektleitung
  • Staatliches Baumanagement Lüneburger Heide (SB LH): Baufachliche Beratung und Projektbegleitung
  • Stadt Celle: technische Unterstützung und Projektbegleitung
  • Universität Stuttgart, Institut für Werkstoffe im Bauwesen (IWB: Bauphysikalische Modellrechnung, baustoffkundliche und ingenieurwissenschaftliche Expertise

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax:  0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de

Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers vom 04.10.2017

Veranstaltungsübersicht der Orgelentdeckertage

  • Bad Bederkesa (23.10.2017)
  • Bad Bodenteich (26.10.2017)
  • Bad Sachsa (24.10.2017)
  • Barsinghausen (31.10.2017)
  • Bliedersdorf (24.10.2017)
  • Bokeloh (24.10.2017)
  • Bremerhaven (23./24.10.2017)
  • Buxtehude (26./27.10.2017)
  • Göttingen (26.10.2017)
  • Hildesheim (26.10.2017)
  • Leer (23./24.10.2017)
  • Letter (27.10.2017)
  • Lüneburg (23./24./25.10.2017)
  • Mulsum (25.10.2017)
  • Osnabrück (29.10.2017)
  • Verden (24./27.10.2017)
  • Wunstorf (26.10.2017)
Zur detaillierten Veranstaltungsübersicht