"Reformation neu feiern: Wahrheit"

Pressemitteilung 28. Oktober 2019

Pressemitteilung der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen

Zum zweiten Mal ist der Reformationstag ein regulärer staatlicher Feiertag in Niedersachsen. Zusätzlich zu den vielen hundert Gottesdiensten in den Kirchengemeinden wird es zahlreiche Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, ökumenische und interkulturelle Begegnungen geben. Im Vordergrund soll der Austausch mit anderen gesellschaftlichen Gruppen, ökumenischen Partnern oder anderen Religionsgemeinschaften stehen.

Die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen hat ihren Kirchengemeinden in diesem Jahr vorgeschlagen, die Gottesdienste und Veranstaltungen unter die Überschrift "Reformation neu feiern: Wahrheit" zu stellen.

Der Vorsitzende des Rates der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, Landesbischof Ralf Meister, sagt dazu: "Warum Wahrheit? Die Reformation hat viele Veränderungen und Errungenschaften gebracht. Eine besondere ist: der einzelne Mensch ist verantwortlich für die Suche nach Wahrheit. Dahinter steckt der Gedanke: Glaubt nicht den Institutionen, glaubt nicht den Autokraten, den Wichtigtuern, die behaupten, sie wissen, was die Wahrheit ist. Sondern macht euch selbst auf den Weg. Das ist nicht einfacher geworden in Zeiten von Fake news, von Menschen, die behaupten, sie wissen, wo die Wahrheit liegt. Die Reformation öffnet den Weg dafür, kritisch und selbstbewusst darüber nachzudenken, was die Wahrheit ist. Das bleibt der Auftrag, auch 502 Jahre nach der Reformation." Meister predigt im Festgottesdienst zum Reformationstag um 10 Uhr in der Marktkirche Hannover.

Besondere Veranstaltungen in den Kirchen der Konföderation am 30./31.10.:

+ 30. Oktober, 19 Uhr, Marktkirche Hannover: In der Reihe "Was gesagt werden muss. Judentum und Reformation" hält Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Direktor der Berliner Stiftung "Topographie des Terrors", einen Vortrag zum Thema "Jüdische Sichten auf den Reformator Martin Luther" und diskutiert im Anschluss mit Landesbischof Ralf Meister. (https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/pressemitteilungen/landeskirche/2019/2019_10_23) / (www.landeskirche-hannovers.de)

Weitere Veranstaltungen zum Reformationstag in der Hannoverschen Landeskirche finden Sie in der Liste rechts unter "Weitere Informationen".

+ 30. Oktober, 19.30 Uhr, Neue Kirche in Emden: Grenzen der Toleranz - Ein Podiumsgespräch zum Reformationstag 2019 mit Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Bundestagsabgeordnete Filiz Polat (Bündnis 90/Die Grünen), Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff (SPD), Oberbürgermeister Tim Kruithoff (www.reformiert.de)

+ 30. Oktober, 19.00 Uhr, St.-Martini-Kirche Stadthagen: "Wie viel Religion braucht die Demokratie?"

Interkulturelle und interreligiöse Veranstaltung am Vorabend des Reformationstages, Bundespräsident a.D. Christian Wulff spricht über "Mein Blick auf das demokratische Zusammenleben und die Aufgabe der Religionsgemeinschaften." (www.landeskirche-schaumburg-lippe.de)

+ 31. Oktober, 19 Uhr, AOIDE Symphonie spielt in der Marktkirche Hannover als deutsche Erstaufführung die 1. Sinfonie des britischen Komponisten Frederic Cliffe (1857-1931).

(https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/frontnews/2019/10/22)

+ 31. Oktober um 11 Uhr, Gottesdienst im Braunschweiger Dom mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies (Humboldt Universität Berlin) als Gastprediger (www.landeskirche-braunschweig.de)

+ 31. Oktober um 10:30 Uhr, Gottesdienst im Kaiserdom Königslutter mit Landesbischof Dr. Christoph Meyns (www.landeskirche-braunschweig.de)

+ 31. Oktober, 10 Uhr, Stadtkirche in Jever: Radiogottesdienst zum Reformationstag zum "Reformation neu feiern: Wahrheit". NDR Info und der Deutschlandfunk übertragen am 31. Oktober live ab 10:00 Uhr (Deutschlandfunk ab 10:06 Uhr). (www.kirche-oldenburg.de)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de
www.Landeskirche-Hannover.de