Hannoversche Landessynode tagt ab heute digital

Nachricht Hannover, 24. November 2021

Hannover. Das Parlament der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers kommt heute (Mittwoch) zu seiner digitalen Herbstsitzung zusammen. Im Mittelpunkt der dreitägigen Beratungen steht der geplante Zukunftsprozess. Für den mehrjährigen Prozess, mit dem sich die Deutschlands größte evangelische Landeskirche auf kommende Herausforderungen wie Mitgliederverluste und Einnahmerückgänge sowie den gesellschaftlichen Wandel und neue Zielgruppen einstellen will, soll ein Konzept verabschiedet werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist der turnusgemäße Bericht von Landesbischof Ralf Meister.

Angesichts der stark steigenden Corona-Zahlen entschied sich das Präsidium in der vergangenen Woche dafür, die Tagung erneut per Videokonferenz abzuhalten wie schon seit Beginn der Pandemie. Die Tagung ist über die Internetseite und den YouTube-Kanal der Landeskirche ohne Anmeldung live zu sehen. Der hannoverschen Landeskirche sind 1.230 Kirchengemeinden zwischen Hann. Münden und der Nordsee angegliedert. Sie umfasst drei Viertel Niedersachsens.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen