Evangelische Jugend erhält Auszeichnung der Diakonie Niedersachsen

Nachricht Wolfsburg-Wittingen, 17. November 2021

Wolfsburg-Wittingen. „Das ist total cool. Am liebsten würde ich von dem Preisgeld mal eine Vorstandssitzung der Evangelischen Jugend in New York machen. Miami wär‘ auch nicht schlecht“, antwortet Leander ter Horst, Vorstandssprecher der Evangelischen Jugend, auf die Frage, was ihm der Preis bedeutet und was er gern damit anstellen würde. Er könne zwar nur für sich selbst sprechen und nicht für alle anderen, er selbst würde das jedoch jederzeit wieder machen. 13 Ehrenamtliche junge Menschen haben sich im Projekt ‚Jung hilft Alt‘ im Emmausheim um die Besucher:innen gekümmert in der Zeit des Lockdowns von Dezember 2020 bis in den Sommer 2021. Sie haben geholfen, Formulare auszufüllen, auf die Einhaltung der Pandemie-bedingten Regeln geachtet und so Besuche für die Bewohnerinnen und Bewohner möglich gemacht. „Hier war Not am Mann, deshalb haben wir geholfen.“

„Wir haben uns sehr gefreut und sind beeindruckt, wie vielfältig, kreativ und engagiert in den vergangenen 20 Monaten Hilfen organisiert wurden, die in den Zeiten von Lockdowns und Kontaktbeschränkungen das Leben vieler Menschen etwas leichter gemacht haben“, bedankte sich Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen, bei allen Ausgezeichneten. Wichtig sei, dass mit diesen Hilfen Isolation und Vereinsamung entgegengewirkt werden konnte. „Wir sehen die heutigen Preisträgerinnen und Preisträger stellvertretend für viele weitere Menschen, die in der Pandemie Not gesehen und Menschen ganz praktisch geholfen haben.“

Ursprünglich war der Einsatz der Evangelischen Jugend kurzfristig, für die Unterstützung der Weihnachtsbesuche im Wolfsburger Emmausheim geplant gewesen. Daraus wurden sechs Monate. „Das Engagement der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen hat uns sehr beeindruckt. Sie haben sich mit vielen Ideen eingebracht und unsere Mitarbeitende tatkräftig über ein halbes Jahr lang unterstützt“, sagte Ralf-Werner Günther, Vorstand Diakonisches Werk Wolfsburg e.V.. Die Jugendlichen hätten für die Bewohnenden in einer schwierigen Zeit viel Abwechslung und Freude in den Alltag gebracht. „Es freut uns sehr, dass sie mit dem Ehrenamtspreis der Diakonie in Niedersachsen ausgezeichnet werden und ihr außerordentliches Engagement gewürdigt wird.“

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen