Der Fahrrad-Kantor kommt in den Norden

Nachricht 11. Juli 2018

Otterndorf/Brunsbüttel. Deutschlands einziger Fahrrad-Kantor kommt in den Norden. Martin Schulze (51), radelnder Kirchenmusiker aus Frankfurt (Oder), beginnt seine Nordtour morgen (12. Juli, 18 Uhr) mit einem Konzert in der evangelischen Jakobuskirche von Brunsbüttel. Weitere Konzerte sind auf der anderen Elbseite in Otterndorf und in Kehdinger Gemeinden geplant, wie Schulze dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte.

Von Januar bis März ist Martin Schulze vor allem an der Orgel in seiner Heimatstadt Frankfurt zu finden. Er ist zudem Orgelsachverständiger für den Bereich Ostbrandenburg. Wenn es wärmer wird, startet er seine Touren auf dem Fahrrad. Jährlich legt er rund 15.000 Kilometer zurück. Vor seinem Konzert in Brunsbüttel spielt er in Chemnitz. Die rund 500 Kilometer lange Strecke will er in zwei Tagen bewältigen. Alle zwei Wochen radelt er nach Hause, um Frau und Kinder zu sehen.

Seine ersten Kantoren-Stellen hatte Schulze in Otterndorf und Himmelpforten. So will er die Gelegenheit nutzen, alte Freunde zu besuchen. Mittlerweile hat er nach eigener Schätzung an 4.000 bis 5.000 Orgeln gespielt. Sein aktuelles Programm hat er Anfang des Jahres einstudiert. Zu hören sind Werke von Dietrich Buxtehude, Joseph Gabriel Rheinsberger und Max Reger. Welche Stücke er dann letztendlich spielt, hänge vom Klang der jeweiligen Orgel ab, sagte er. Für seine Konzerte erhält er entweder ein Honorar oder eine Kollekte.

In Otterndorf sind am Freitag (13. Juli, 10.15 Uhr) und am Sonnabend (14. Juli, 19.30 Uhr) zwei Konzerte geplant. An der Orgel im benachbarten Osten spielt er am Freitag um 19 Uhr. Weitere Konzerttermine sind in Horst und Drochtersen.

Der Titel "Deutschlands einziger Fahrrad-Kantor" ist sogar offiziell. Das Deutsche Patent- und Markenamt hat es ihm Anfang des Jahres bestätigt. Über seine Arbeit hat er auch ein Buch geschrieben. "Meister der Pedale: Mit dem Fahrradkantor unterwegs" ist 2017 im St. Benno Verlag erschienen.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen