"Zeig dich“ – „gut:jetzt“-Gottesdienst in der Lagerkirche Sandbostel

Nachricht 09. Februar 2018

Sandbostel. Unter dem Motto „Zeig dich!“ laden die Kirchengemeinde Selsingen und der Kirchenkreis Bremervörde-Zeven ein zum Gottesdienst „gut:jetzt“ am 18. Februar um 18:00 Uhr in die Lagerkirche nach Sandbostel. „Dieser Gottesdienst wendet sich von Jugendlichen bis zu Erwachsenen an verschiedene Generationen“, so Michael Freitag-Parey, Friedenspädagoge im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven und einer der Organisatoren. „Der Gottesdienst ist auch eine Impuls-Werkstatt zum selber denken und glauben.“ Im Mittelpunkt steht eine interaktive Auseinandersetzung mit dem Thema. Zudem Aktionen und Musik, die das Thema öffnen und die Besucherinnen und Besucher ins Gespräch bringen.

Das Datum sei dabei ein besonderes, erklärt Sarina Salewski, Diakonin der Kirchengemeinde Selsingen. „Am 18. Februar 1943 wurde die Geschwister Scholl in München festgenommen, nachdem sie sich mit Flugblättern gegen das Unmenschliche des Nazi-Regimes aufgelehnt hatten.“ Auch heute gelte es, sich nicht wehr- und sprachlos machen zu lassen, „denn wir alle können sprechen und handeln und auch widerständig sein.“

So will das Forum unter dem Motto „Zeig dich“ Impulse geben für Zivilcourage und Engagement im Kleinen wie im Großen. Freitag-Parey ist sich sicher: „Die Geschwister Scholl können uns Mut machen, Verantwortung zu übernehmen. Denn wir können in das Geschehen um uns herum eingreifen, wir können uns einsetzen und einmischen.“ Oft  seien es die kleinen Schritte, die eine verfahrene Situation wieder lösen könnten.  „Es muss nicht die große Aktion sein, wie sie die Geschwister Scholl gewählt haben. Jeder kann in seinem Umfeld Zeichen der Solidarität setzen“,  ergänzt Manfred Thoden, Pastor der Kirchengemeinde Selsingen.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Stade