Ausstellung zeigt Medienkrieg der Reformationszeit

Nachricht 13. Oktober 2017
St.Joahnnis_Goettingen marc_schormann
Göttinger St.-Johanniskirche Bild: Marc Schormann

Göttingen/Bremen. Propagandabilder aus der Reformationszeit sind das Thema einer Ausstellung, die ab dem 21. Oktober in Göttingen zu sehen ist. In der Schau unter dem Titel "Eingerollte Segel und volle Fahrt" sind historische Schiffsmotive zu sehen, die den Medienkrieg der Reformationszeit illustrieren, teilte die Evangelische Erwachsenenbildung Südniedersachsen mit. Die Ausstellung ist bis zum 18. November in der Göttinger St.-Johanniskirche zu sehen.

Die Bilder vom Schiff des Staates und vom Schiff der Kirche hätten eine lange Geschichte seit der Antike und dem frühen Christentum, hieß es. In der Zeit der Reformation und Gegenreformation seien die Bilder konfessionell ausgestaltet und gegeneinander in Stellung gebracht worden. So setzten die protestantischen Schiffe die neuen theologischen Einsichten ins Bild. Die katholischen Schiffe zeigten hingegen eine sakramental-hierarchische Kirche.

Der Bremer Sozialwissenschaftler Stephan Leibfried und der Göttinger Pastor und Pastoralpsychologe Wolfgang Winter haben das Bildmaterial des 16. Jahrhunderts zusammengetragen. Der Bilderzyklus zeige, wie sich die Konfessionen des Christentums entwickelten und das allmähliche Auseinandertreten von Politik und Religion. "Kirchenschiffe und Staatsschiffe trennen sich voneinander und steuern eigene Kurse in Richtung moderner Kirchlichkeit und Staatlichkeit."

Begleitet wird die Ausstellung durch zahlreiche Vorträge. Bei der Eröffnung referiert unter anderem der Göttinger Theologe Thomas Kaufmann. Die Ausstellung ist den Angaben zufolge eine Leihgabe der Bremischen Evangelischen Kirche und der Universität Bremen. Erstmals wurde die Schau im Mai in der Hansestadt präsentiert. Gefördert wird die Ausstellung durch den evangelischen Kirchenkreis in Göttingen.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Weitere Informationen

Ort: St.-Johanniskirche, Johanniskirchhof 2, 37073 Göttingen

Öffnungszeiten: mittwochs bis samstags:11 bis16 Uhr; sonntags: 11 bis 13 Uhr