Bürgerbündnis demonstriert gegen Treffpunkt von Neonazis

Nachricht 19. Dezember 2014

Eschede/Kr. Celle (epd). Ein Bürgerbündnis hat am Sonnabend bei Gewitter und Hagel erneut gegen einen Treffpunkt von Neonazis in Eschede bei Celle demonstriert.
Unter dem Motto "Nach den Rechten schauen" nahmen rund 50 Menschen an einer Kundgebung teil, sagte der Regionsgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Matthias Richter-Steinke. In Eschede kamen Rechtsextremisten bis vor zwei Jahren regelmäßig auf dem Hof des Landwirts und NPD-Mitgliedes Joachim Nahtz zu "Wintersonnwendfeiern" zusammen.

In rechten Kreisen mehrten sich Anzeichen, dass die Brauchtumsfeiern wieder aufgenommen werden, sagte Richter-Steinke. Das Protest-Bündnis aus Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und Initiativen schreibt es auch seiner beharrlichen Gegenwehr zu, dass die Treffen der Rechtsextremisten zuletzt nicht mehr stattfanden. Zur erneuten Kundgebung hatte neben dem DGB das "Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus" und dem "Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus" aufgerufen.

Copyright: epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen