Evangelischer Theologe: Lebensmittel werden zur Wegwerfware

Nachricht 05. Oktober 2014

Northeim (epd). Anlässlich des Erntedankfestes hat der evangelische Theologe Heinz Behrends mehr Wertschätzung für Nahrungsmittel gefordert. "Lebensmittel und Pflanzen werden unter Wert verkauft, sie werden für viele eine Wegwerfware", sagte der Superintendent im Ruhestand aus Northeim im NDR-Sonntagsgespräch. Das Erntedankfest habe als Dank-Fest eine große Bedeutung, denn alles wovon die Gesellschaft lebe, werde von anderen empfangen.

In der Diskussion um gesunde Lebensmittel würden Landwirte zu oft kritisiert, mahnte Behrends. Die Bauern bekämen aber zu wenig Geld für ihre Arbeit. "Die reichsten Leute in Deutschland sind die Lebensmittelhändler, nicht die Produzenten."

Mit dem Erntedankfest erinnern evangelische und katholische Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Traditionell werden in den Kirchengemeinden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Termin für Erntedank ist in der Regel der erste Sonntag im Oktober. Im christlichen Verständnis gehören das Danken und Teilen zusammen. Erntedank-Gottesdienste sind daher oft mit einer Solidaritätsaktion zugunsten notleidender Menschen verbunden.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen