Marktkirche zeigt Stereofotografien von Ilse Paul

Nachricht 29. März 2016

Hannover (epd). Die Marktkirche in Hannover stellt von diesem Donnerstag an Stereofotografien und Fotoinstallationen der Künstlerin Ilse Paul aus. Bereits am Mittwoch werden die Werke in einer Vernissage vorgestellt, wie die Gemeinde mitteilte. Zusätzlich seien auch Fotografien von Eckard Schrader zu sehen. Die Ausstellung geht bis zum 17. April.

Die in Celle geborene Ilse Paul ist auf Stereoskopie spezialisiert ist. Sie fotografiert seit 1953 und widmet sich seit über zwanzig Jahren dieser historischen Technik. Stereoskopisch aufgenommene Bilder ermöglichen das dreidimensionale Sehen mittels zweidimensionaler Fotografie. Die Technik bildete letztlich die Grundlage für das moderne 3D-Kino.

Eckard Schrader wurde überregional bekannt durch seine Arbeiten vom "Großen Garten zu Herrenhausen", "Eindrücke von Historischen Bahnhöfen in Bremen, Niedersachsen und Hamburg" oder "Lindener Ansichten". In seinen Fotos widmet er sich der Beobachtung von Land und Leuten, hieß es.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Öffnungszeiten

Die Ausstellung in der hannoverschen Marktkirche ist von 31. März bis 17. April täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen sind die Öffnungszeiten eingeschränkt.

Weitere Informationen