Ausstellung im Hildesheimer Michaeliskloster beschäftigt sich mit Engeln

Nachricht 18. März 2016

Hildesheim (epd). Das evangelische Michaelis-Kloster in Hildesheim zeigt ab dem 21. April die Ausstellung "Bernward & Michael. Von Engeln und anderen Grenzgestalten" des Bildhauers Hans-Jürgen Kutzner. Im Mittelpunkt der Schau steht ein "Goldener Schrein", der neben den Gestalten des Bischofs Bernward von Hildesheim (um 950 - 1022) und seines "Himmlischen Freundes", des Erzengels Michael, zwölf engelartige Gestalten zeigt, wie das Michaeliskloster mitteilte.

Die Ausstellung läuft bis zum 30. September und soll dann auf Wanderschaft unter anderem durch verschiedene Bernward- und Michaeliskirchen gehen. Die übrigen Objekte zeichnen den Weg des Bildhauers Kutzner durch vier Jahrzehnte nach, auch hier stehen Engelfiguren im Mittelpunkt. Alle Exponate werden hinter der Glasfassade des Kreuzgangs in den Arkaden des Klosters gezeigt, hieß es.

Hans-Jürgen Kutzner (Jahrgang 1951) ist gelernter Holzbildhauer. Er studierte Evangelische Theologie und Kunstwissenschaft und arbeitet als Referent für "Raum und Spiritualität" im Michaeliskloster. Das Kloster als Evangelisches Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik beherbergt die Arbeitsbereiche Posaunenwerk, Gottesdienst und Kirchenmusik, das Zentrum für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst, Kindergottesdienst sowie eine Tagungsstätte. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen