Stadtkirchenverband verkauft Haus der evangelischen Jugend

Nachricht 15. März 2016

Hannover (epd). Der Stadtkirchenverband Hannover hat nach Medienberichten offenbar das Haus der evangelischen Jugend im Stadtteil Linden verkauft. Neuer Besitzer des Gebäudes mit einer Nutzfläche von rund 2.500 Quadratmetern könnte der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe) zufolge das Wohnungsunternehmen Gundlach werden. Der Stadtkirchenverband will sich voraussichtlich am Freitag zu den Entwicklungen um die Immobilie äußern, teilte ein Sprecher mit.

Aktuell nutzen Gruppen und Verbände das Gebäude für ihre Aktivitäten. Zukünftig könnte es nach Recherchen der Zeitung für ein Wohnprojekt mit Flüchtlingen genutzt werden. Der Stadtkirchenverband hatte schon vor rund anderthalb Jahren beschlossen, das Gebäude zu verkaufen. Früheren Angaben zufolge verursachte es ein jährliches Defizit im sechsstelligen Bereich. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen