Kontaktladen für Obdachlose erhält Großspende von 10.000 Euro

Nachricht 17. Februar 2016
kontaktladen_mecki
Kontaktladen Mecki; Bild: Diakonisches Werk Hannover

Hannover (epd). Für die medizinische Versorgung wohnungsloser Menschen hat der diakonische Kontaktladen "Mecki" in Hannover am Mittwoch eine Großspende von 10.000 Euro erhalten. Das Geld wurde von der Stiftung des Ärzte-Ehepaars Ricarda und Udo Niedergerke zu Verfügung gestellt, wie das Diakonische Werk Hannover mitteilte. Die Zahl der Wohnungslosen in der Stadt ist den Angaben zufolge auf rund 4.000 gestiegen. Viele von ihnen seien nicht krankenversichert.

"Die Hilfe ist dringend nötig, weil die Zahl der Wohnungslosen stetig zunimmt", sagte Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes. Dabei gehe es nicht nur um Erste Hilfe, sondern vor allem um die "Zweite Hilfe" wie Integration, medizinische und soziale Versorgung sowie Geld. Das Ehepaar Niedergerke unterstützt mit seiner Stiftung soziale Dienste in Hannover. Neben dem "Mecki"-Laden sind dies etwa die Malteser Migrantenmedizin oder die Arbeiterwohlfahrt. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen