18-Jährige aus Obernkirchen gewinnt evangelischen Jugendandachtspreis

Nachricht 13. Februar 2016

Loccum/Kr. Nienburg (epd). Zehn Jugendliche aus Niedersachsen sind am Sonntag im Kloster Loccum bei Nienburg mit dem ersten Jugendandachtspreis der hannoverschen Landeskirche ausgezeichnet worden. Siegerin des Wettbewerbs  wurde Julia Schönbeck (18) aus Obernkirchen bei Stadthagen Eine Jury hatte insgesamt 26 Arbeiten von Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren bewertet.

"Allein die Tatsache, dass junge Menschen an einem solchen Wettbewerb teilnehmen, ist für einen Bischof und für eine Landeskirche tröstlich und ermutigend", sagte Landesbischof Ralf Meister. "Der lustvolle und kreative Umgang mit dem Wort Gottes in ihren Andachten hat mich beeindruckt." Herausragendes musikalisches Ereignis bei der Preisverleihung war ein Auftritt der Pop-Band "Glasperlenspiel" ("Geiles Leben"), die im Kloster exklusiv für die Preisträger und ihre Angehörigen spielte.

Mit dem Andachtspreis will die Kirche den theologischen Nachwuchs fördern und über das Theologiestudium informieren. "Ziel des Wettbewerbs war es, Jugendliche zu motivieren, ihre eigene Sprache in Fragen des Glaubens zu entdecken," sagte Initiator Mathis Burfien.

Den zweiten Preis gewannen Elisabeth Hess und Jan-Lukas Willms aus Hameln. Der dritte Preis ging an Alba Menke (15) aus Meinbrexen bei Holzminden. Thematische Sonderpreise gingen an Victoria Gorbatenko aus Ronnenberg bei Hannover, Moritz Buick aus Heinsen bei Holzminden, Isabelle Willemsen aus Osterholz-Scharmbeck, Johanna Eggers aus der Region Wolfsburg-Wittingen, Noel Schmidt und die "Konfi"-Teamer aus Ashausen bei Winsen/Luhe und Vera Mohwinkel aus Collinghorst bei Leer. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs wurden zu einem Coaching-Seminar im April in Hildesheim eingeladen. 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Ausführliche Berichte...

... und viele Impressionen von der Preisverleihung gibt es im Tagesthema am 16.02.2016.
Informationen zum Wettbewerb