Benefizkonzert für Hospiz zwischen Elbe und Weser mit Dieter Falk & Sons

Nachricht 18. Oktober 2013

Bremervörde/Elbe-Weser-Raum. Bei einem Benefizkonzert zu Gunsten des derzeit in Bremervörde entstehenden Hospizes werden Dieter Falk & Sons in Bremervörde gastieren. Am Samstag, 16. November tritt das Trio im Bremervörder Ratssaal um 19.30 Uhr mit ihrem Programm „Celebrate BACH & Toccata!“ auf.

Diese Feier zu Ehren des vermutlich wichtigsten Komponisten aller Zeiten ist eine Familienangelegenheit . Zu hören sind Dieter Falk, einer der erfolgreichsten deutschen Musiker, Komponisten und Produzenten, sowie seine beiden Söhne Max und Paul. Im November 2011 erschien ihr erstes Album „Falk & Sons celebrate Bach“ (Universal), das mit vielen TV-Auftritten schnell zum Bestseller wurde und inzwischen den Jazz-Award bekam .

Im Oktober 2013 wurde das Nachfolge-Album „Toccata“ veröffentlicht. In ihrer Bühnenshow spielen Falk & Sons die bekanntesten „Hits“ von Johann Sebastian Bach, genauso wie die unvergesslichen Choräle von Paul Gerhardt in einer mitreißenden Mischung aus Pop, Rock, Klassik & Jazz . Ein spannendes, interaktives Familienkonzert mit Songs und Grooves aus drei Jahrhunderten, bei dem auch die Stimmbänder und Lachmuskeln der Zuhörer gerne „strapaziert“ werden .

Dieter Falk gehört mit fünf ECHO-Nominierungen und über 20 Millionen verkauften CDs als Produzent zur Spitze der deutschen Musikszene. Der ehemalige Kirchenmusiker , frischgebackener „Klavierspieler des Jahres“ (Bundesverband Klavier) und mehrfacher „Keyboarder des Jahres“ (Fachblatt Musikmagazin) saß zwei Jahre in der Pro7-„Popstars“-Jury neben Nina Hagen und veröffentlichte 2007 mit „A Tribute to Paul Gerhardt“ eines der erfolgreichsten Instrumentalalben der letzten Jahre (40.000 verkaufte CDs). Die Idee zu „Falk & Sons“ stammt von einem befreundeten Theater-Dramaturgen, der Dieter Falk 2009 zu einem gemeinsamen Konzert mit seinen Söhnen im Siegener Apollo-Theater überredete.

Dieter Falks Musical-Projekt „Die 10 Gebote“ (zusammen mit Librettist Michael Kunze ), das 2010 in der zweimal ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle mit einem 2500 Mann Chor, Sinfonie-Orchester und Solisten uraufgeführt wurde, füllte zuletzt die großen Arenen mit über 13.000 Sängern und weit über 100.000 Besuchern.