Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder in der Medizinischen Hochschule Hannover

Nachricht 02. September 2014

Hannover. Das evangelische und katholische Klinikpfarramt der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) laden am Samstag, dem 20. September 2014 um 15:00 Uhr, zu einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder in die Kapelle der MHH ein.
Unter der Überschrift „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“ wird besonders der Kinder gedacht, die in den vergangenen 12 Monaten in der Kinderklinik verstorben sind. „Der Gottesdienst steht auch Eltern und Angehörigen verstorbener Kinder offen, die vor längerer Zeit oder zu Hause verstorben sind“, sagt Diakonin Marion Glomm von der evangelischen Klinikseelsorge. Eingeladen seien zudem auch Mitarbeitende, Pflegende und Ärzte der Kinderklinik.
„Im Zentrum der Gedenkfeier stehen das Erinnern und Nennen der Namen.“, ergänzt Sondervikarin Jessica Jähnert-Müller, die für die Organisation des Gottesdienstes verantwortlich ist.
Gestaltet wird der Gottesdienst von einem Team aus Vertretern der evangelischen und katholischen Krankenhausseelsorge, sowie Pflegenden und Ärzten aus der Kinderklinik. Die Ansprache hält der katholische Pastoralreferent Martin Wrasmann, der selbst betroffener Vater ist.
Musikalisch wird der Gottesdienst vom Gospelchor „Our Voices“ unter der Leitung von Carlos Garcia begleitet.
In der Krankenhauskapelle der Medizinischen Hochschule in Hannover finden bereits seit über 20 Jahren jährlich Gedenkgottesdienste für alle verstorbenen Kinder der Kinderklinik statt. Die Religionszugehörigkeit der betroffenen Familien spielt dabei keine Rolle.

Seelsorge in der MHH

Die Medizinische Hochschule (MHH) im Hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz ist mit über 7600 Beschäftigten und 1500 Betten die größte Klinik im Gebiet der Hannoverschen Landeskirche. Die evangelische Krankenhausseelsorge der MHH ist seit Gründung der Klinik im Jahr 1965 Bestandteil der Einrichtung. Zum Team der evangelischen Seelsorge in der MHH zählen zurzeit zwei Diakoninnen, ein Pastor, eine Pastorin und eine Sondervikarin. Die Seelsorge der MHH ist zudem Kooperationspartner des Pastoralklinikums der Hannoverschen Landeskirche. Hauptamtliche Mitarbeitende, die eine Seelsorgeausbildung durchlaufen, sammeln größtenteils in der MHH ihre Praxiserfahrungen.

Zur Homepage des Klinikpfarramts der MHH geht es hier.

Medienvikar Sebastian Müller