Landeskirche schult Ehrenamtliche für Abendmahlsfeiern

Nachricht 29. September 2013

Hannover (epd). In der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers sollen künftig auch Ehrenamtliche das Abendmahl leiten. Dazu startet am Donnerstag in Hannover der erste landeskirchenweite Ausbildungskurs. Bis zum Sonntag kommen 36 Prädikantinnen und Prädikanten im hannoverschen Stephansstift zusammen, sagte ein Kirchensprecher am Montag. Die Prädikanten halten ehrenamtlich Gottesdienste.

Hintergrund ist eine im Juni beschlossene Gesetzesänderung, nach der beauftragte Prädikanten nicht nur eigene Predigten vortragen, sondern auch das Abendmahl leiten dürfen. Dies war zuvor nur in Einzelfällen möglich. Bis zum kommenden Frühjahr werden nach Angaben des Beauftragten für die Lektoren- und Prädikantenarbeit, Pastor Volker Dobers, rund 200 Prädikantinnen und Prädikanten und damit etwa die Hälfte aller Ehrenamtlichen in diesem Bereich die Ausbildung absolviert haben.

Mit der Neuregelung reagiere die Kirche auf einen lang gehegten Wunsch der Prädikanten und Gemeinden, sagte Dobers. Zudem sei die Zahl der Abendmahlsfeiern in den vergangenen Jahren gestiegen, während gleichzeitig die Zahl der Pastorinnen und Pastoren abnehme.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen