Wettbewerb "Jugend predigt" 2013

Nachricht 24. September 2013

Landesbischof Meister ist Schirmherr des Wettbewerbs / EKD lädt acht beste Teilnehmende zum Workshop nach Wittenberg ein

Das Zentrum für Evangelische Predigtkultur der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) veranstaltet den Wettbewerb „Jugend predigt“ in Wittenberg in diesem Jahr zum dritten Mal. Schirmherr des Predigtwettbewerbs ist der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister. Zum Wettbewerb hatten junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren aus allen Landeskirchen eine Predigt oder einen Kurzfilm zu einer ausgewählten Bibelstelle eingereicht. – „Fünf Minuten auf der Kanzel. Fünf Minuten für deine Gedanken zum ‚echten Fasten‘, zum ‚Schätzesammeln‘ auf der Erde. Vergiß alle Predigten, die du bis jetzt gehört hast! Mach es so, wie du willst!“ – so der Anfang der Ausschreibung.

Die Verfasserinnen und Verfasser der acht herausragendsten Predigten sind vom 2. bis 6. Oktober 2013 zu einem intensiven Predigt-Workshop in die Lutherstadt Wittenberg eingeladen. Hier bekommen sie die Möglichkeit, gemeinsam mit professionellen Coaches an ihrer Predigt (Sprache und Performance) zu arbeiten. Die Ergebnisse des Workshops werden erneut von einer Jury beurteilt. Als Preis für die beste Predigt winkt ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Außerdem darf die Siegerpredigt im Rahmen des Gottesdienstes am 6. Oktober in der Stadtkirche der Lutherstadt Wittenberg präsentiert werden.

Welche Form die Jugendlichen für die Predigt wählen, ist dabei ganz ihnen selbst überlassen. So gab es beim letztjährigen Wettbewerb zwei Siegerpredigten: Nicht nur die Gewinnerin Hannah Blattert überzeugte die Jury mit ihrer Predigt zur Jahreslosung durch ihre Lebensnähe, theologische Tiefe und souveräne lebendige Präsentation. Auch Nele Böversen überraschte mit ihrer an Poetry Slams angelehnten Predigt die Jury und erhielt dafür einen Sonderpreis: „In einer auffallend souveränen Weise hat Nele Böversen theologisch vertieft die Geschichte von David und Goliath neu erzählt. Der Mut zu dieser ungewohnten Predigt-Form des Poetry-Slams ist beeindruckend“, so Landesbischof Ralf Meister.

In diesem Jahr stehen zwei Texte zur Auswahl: Die Jugendlichen können sich entscheiden, ob sie der Frage nach „falschem und echtem Fasten“ nachgehen (Jesaja 58,7–12) oder eine Predigt zum Thema „Vom Schätzesammeln und Sorgen“ (Matthäus 6,19–23) schreiben möchten.